Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» [OoC] Versammlungshalle
von Thorgrimm Fr Mai 06 2022, 03:01

» Episode 3: Unbekanntes Land
von Thorgrimm Mo Apr 18 2022, 03:35

» Brettspiele!
von Seal Mo Feb 07 2022, 00:10

» Assassin's Creed
von Umbra So Nov 21 2021, 07:14

» Auf der suche nach Bildern mit kleinen Steinchen...
von liveoo So Okt 03 2021, 19:07

» FAR: Lone Sails
von liveoo Do Sep 30 2021, 15:38

» Karten für den Geburtstag
von liveoo Do Sep 30 2021, 15:37

» [Charaktere] Gildenmitglieder
von Jad Do Aug 19 2021, 11:53

» Der seinen Namen nennt...
von Hikari Mi Aug 18 2021, 11:50

» Herzlichen Glückwunsch, Fade!
von Aru Garuda Do Aug 05 2021, 18:19

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
No user

Neu hier?

Hier findest du wichtige Infos, um den Einstieg ins Forum zu erleichtern:

Die Forenregeln – Nicht nur wichtig für ein harmonisches Forenleben, sondern auch hilfreich für einen guten Einstieg.

Der Supportbereich – Hier kannst du dich (auch ungeingeloggt) melden, solltest du Fragen oder Probleme haben.

Das Team – Hier erfährst du, an wen du dich wenden kannst, solltest du spezielle Fragen haben. Natürlich helfen dir sicher alle Federweltler weiter, sollte etwas unklar sein.

Forums- und Beitragsfunktionen – Wie schreibe ich einen Forenbeitrag? Wie eröffne ich ein neues Thema? Wie kann ich meinen Text formatieren und welche anderen Funktionen bietet der Beitragseditor? Wie funktioniert die Chatbox? Hier findest du Antworten.

RPGs – Hier erfährst du, wie der Einstieg in und die Neueröffnung von Runden funktioniert.

Noctifer - Phase 1

4 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter So Dez 02 2012, 17:18

Wir schreiben das Jahr 3011. Die Menschheit hat fast die Hälfte der Galaxie besiedelt, Neue Völker entdeckt und Kolonien gegründet. Dank ihres technischen Vortschritts leben die Menschen ein fast sorgenfreies und komfortables Leben. Doch ihre politischen Anführer und die Bosse der Unterwelt haben nie aufgehört Intrigen zu schmieden. Unbemerkt von der Öffentlichkeit beginnt ein Kampf, von dem keiner weiß wo er hinführt.

Mitspieler:

Vierna - Aeryn, Sora
Nueh - Peya (Ahana)
Rakara Drachentochter - Athala (Black, Smile, Seregant L. Lewis)
Filrean - Finan
Tjured - Jeremias
Angel Sakura - Alana (verstorben)

(Am Anfang von neuen Szenen und Szenenwechseln ungefähr Ort und vllt auch Zeit an Angeben)
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Mo Dez 10 2012, 22:48

Was bisher geschah...:


Zuletzt von Rakara Drachentochter am Mo Dez 31 2012, 16:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Filraen Mo Dez 24 2012, 00:00

Verwirrt starrte Finan Sora an. So etwas war er gar nicht von dem muskulösen, schwarzhaarigen Telor gewohnt. Er warf ihm noch einen ermahnenden Blick zu und wandte sich dann an Dr. Cesare. "Wer hat hier auf dieser Raumstation den Oberbefehl? Wir müssen dringend mit ihm oder ihr sprechen, das Weiterleben unseres Volkes könnte davon abhängen und... und..."
Er verstummte. Das rothaarige Mädchen, in deren Zimmer er versehentlich geplatzt war, stand schüchtern an der Ecke und beobachtete sie. Er spürte wie Aeryn neben ihm schauderte.
"Fin, was ist da vorne?", flüsterte sie leicht verängstigt und fügte dann, so leise, dass nur er es hören konnte, hinzu: "Was auch immer es ist, es ist kein Mensch."

_________________
You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain.
Harvey Dent, The Dark Knight
Filraen
Filraen

Männlich Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn Mo Jan 28 2013, 19:19

Aeryn schüttelte leicht den Kopf, verärgert über sich selbst. Sie durfte sich doch nicht ausgerechnet jetzt ablenken lassen! Sie versuchte die fremde Zuhörerin zu ignorieren und ging einen weiteren Schritt auf Dr. Cesare zu.
"Bitte, es ist wirklich dringend, wir - argh!" Ein plötzlicher Schmerz breitete sich in ihrem Kopf aus, ihre Beine gaben nach. Unsanft fiel sie auf die Knie. Sofort stürzte Sora hinterher um ihr aufzuhelfen. "Seid ihr sicher, dass ihr das schafft, Sadra? Ihr solltet euch ausruhen, wir können immer noch -"
"Nein, Sora!", unterbrach sie ihn stöhnend und zog sich an seinem Arm wieder hoch. Zitternd stützte sie sich auf Finans Schulter, kalter Schweiß lief ihr über die Stirn. "Es ist schon in Ordnung." Dann wandte sie sich wieder an Dr. Cesare. "Also, wer hat hier den Oberbefehl?"

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Mi Feb 06 2013, 17:19

Lyla Cesare seufzte. Warum konnten Patienten nicht einfach Patienten sein? Nicht genug, dass die Soldaten, wenn sie denn mal verletzt waren, immer aufstanden und umher liefen, als ob nichts wäre, nein, jetzt fingen auch noch diese Schiffbrüchigen damit an! "Also gut, also gut!", schnaubte sie und wandte sich an die Wache, die hinter den Telor stand. "Könnten sie bitte ihre Vorgesetzten informieren? Am besten gleich General Behrens. Ich bringe die Herrschaften hier in mein Büro." Die junge Frau, deren Abzeichen sie als First Private auswies, zog eine Augenbraue hoch. "Miss, ich denke nicht das es ratsam ist ..." "Es st mir egal was sie denken und was nicht! Gehen sie jetzt bitte, oder ich muss bei ihrem nächsten Vorgesetzten Meldung machen!" Dr. Cesare war selten so wütend geworden und die Telor sahen sie ein wenig verdutzt an. "I copy, Miss!", sagte der First Private , salutierte und eilte davon. "So und nun zu euch. Was genau habt ihr vor?" Die beiden männlichen Telor warfen sich kurz einen Blick zu. "Wir brauchen ein Raumschiff.", sagte das Mädchen. Sie schein genau zu wissen was sie wollte. "Ein Raumschiff? Könnt ihr das überhaupt steuern?"

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Nueh Fr Feb 08 2013, 13:04

Peya wich zurück und verschwand hinter der Ecke. In Gedanken tadelte sie sich bereits für ihren Leichtsinn. Der Mann (Finan, wenn Peya sich richtig erinnerte) hatte sie gesehen und auch die junge Frau, die neben ihm stand, schien sie bemerkt zu haben. Peya runzelte die Stirn. Der Anflug von Furcht in der Haltung der Frau war ihr nicht entgangen und sie spürte, das diese Furcht ihr selbst galt. Sie mochte diese Reaktion ganz und gar nicht. Es erinnerte sie daran, dass sie kein Mensch mehr war.
Kopfschüttelnd schob sie diese Gedanken beiseite. Sie war eh schon geschwächt und durfte ihre Nerven nicht mit derartigem emotionalem Stress überanstrengen und somit einen "Blackout" riskieren. Wie auch immer die Anwesenden auf einen solchen Anfall reagieren würden, Vertrauen würde es in ihnen bestimmt nicht erwecken.
Zu ihrer Überraschung war bisher niemand sonst auf ihre Anwesenheit aufmerksam geworden und auch Finan und seine Begleiterin hatten sie nicht verraten. Sie wandte sich wieder dem Gespräch zu und ging gleichzeitig nochmal das bereits gehörte durch. "Das Weiterleben unseres Volkes könnte davon abhängen", hatte Finan gesagt. Wenn sie so darüber nachdachte; waren die Lurier doch in einer ähnlichen Situation. Jetzt, da sich zumindest einige von ihnen in Freiheit befanden, konnten sie den Rest womöglich endlich befreien. Unter Umständen, dachte sie, würden sich die Lurier und zu welchem Volk auch immer Finan gehörte sogar gegenseitig unterstützen können. So genau konnte sie das aber noch nicht abschätzen.
Als eine der Gesprächspartner; der Stimme nach zu Urteilen war es die Ärztin; jemand anderen anwies, irgendwem Bescheid zu geben, wurde Peya hellhörig. Wenn derjenige in ihre Richtung käme, würde er sie mit Sicherheit finden. Peya lauschte angespannt nach den eiligen Schritten, die sich, wie sie mit Erleichterung feststellte, aber in die entgegengesetzte Richtung entfernten.
Nueh
Nueh

Weiblich Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 25
Wohnort : Bayern

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Filraen Do Feb 14 2013, 23:05

Mist! Finan biss sich auf die Zunge. Daran hatte er gar nicht gedacht. Aber Dr. Cesare hatte Recht. Selbst wenn wie ein Raumschiff hätten, würde ihnen das nicht weiterhelfen. Keiner der Telor war bisher in einem Raumschiff gewesen, zumindest nicht freiwillig. Folglich konnte es auch niemand von ihnen steuern. Nachdenklich betrachtete er Aeryn. Sie schien sich ihrer Sache so sicher zu sein. Hatte sie etwa dieses kleine, nicht ganz unbedeutende Problemchen übersehen? Nein, Aeryn irrte sich nur selten und übersah solche Dinge nicht einfach. Andererseits könnte sie noch geschwächt sein. Ihre Verletzung war immerhin auch keine Lappalie gewesen. Er seufzte und schüttelte leicht den Kopf. Er vertraute ihr. Mehr als jedem anderen Lebewesen. Er musste darauf vertrauen, dass sie wusste, was sie da tat.
Das rothaarige Mädchen hatte sich inzwischen wieder hinter der Ecke versteckt. Finan spürte, dass sie noch da war und zuhörte. Aber weswegen war sie überhaupt hier auf der Noctifer? Sie gehörte nicht hierher, genau wie er selbst. Angeblich war sie ebenfalls eine Schiffbrüchige. Hatte... hatte sie vielleicht sogar etwas mit der Entführung seiner Leute zu tun? Ein Grund mehr, herauszufinden, wer sie wirklich war.
"Hey Peya! Ich weiß, dass du hier bist und uns zuhörst!", rief er in ihre Richtung. "Sei doch so nett und komm aus deinem Versteck, dann können wir vernünftig miteinander reden!"

_________________
You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain.
Harvey Dent, The Dark Knight
Filraen
Filraen

Männlich Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Mi Feb 20 2013, 19:44

[Raumstation Noctifer - 1. Ebene; Büro des Generals]

Als Athala eintrat, lies General Behrens mit einer Handbewegung das Hologrammprotokoll verschwinden, dass sie sich gerade angesehen hatte. "Was gibt es?" "Einige der Schiffbrüchigen wollen sie sprechen, General. Dr. Cesare hat mich angewiesen sie zu holen. Sie warten in ihrem Büro, Miss." Der General seufzte. Athala wartete geduldig auf ihre Antwort. "Na gut! Ein bisschen Bewegung kann nicht schaden. First Private, bringen sie mich zu Dr. Cesare. You copy?" "I copy, Miss!" Athala salutierte und verlies das Büro, gefolgt vom General. Auf den Gängen machten ihnen alle bereitwillig Platz. Mit jedem Stockwerk, das sie nach unten Kamen, wurden die Zivilisten häufiger und sie zogen mehr Blicke auf sich. Es war selten, das der General zu Fuß ging. In der Krankenstation war es still. Vor Dr. Cesares Büro machte Athala halt und klopfte an.

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Nueh Sa März 09 2013, 17:29

Die Aufforderung ließ Peya hochschrecken. Erneut musste sie sich im Stillen tadeln. Nur weil Finan sie nicht schon zuvor veraten hatte, hieß das ja schließlich nicht, dass er ihre Anwesenheit gar nicht preis geben würde. Es war dumm von ihr gewesen, sich in Sicherheit zu wiegen.
Langsam und bemüht darum, nicht allzu stark zu wanken oder zu zittern, trat sie hinter der Ecke hervor und ging auf die Versammelten zu. Dr. Cesare schien wenig darüber erfreut zu sein, eine weiter Patientin auserhalb ihres Zimmers vorzufinden. Sie sagte aber nichts, sondern schüttelte nur leicht den Kopf und seufzte dann erneut. Nicht weit von ihr erntfernt standen Finan, ein Mann, den Peya nicht kannte, und die junge Frau, die Finan, wie sie jetzt erst feststellte, erstaunlich ähnlich sah. Obwohl diese Frau die einzige war, die sie nicht ansah, fühlte Peya sich von ihr fast am meisten beobachtet.
Peya senkte den Kopf. Sie konnte sich bereits denken, dass sie in der bevorstehenden Unterhaltung früher oder später auch Informationen über die Lurier preisgeben müssen würde, auch wenn sie nur das erzählte, wonach man sie auch fragte. Zweifel darüber, ob es überhaupt sicher wäre, sich diesen Leuten anzuvertrauen, schob sie beiseite. Schweigen würde ihr Missvertrauen, vielleicht sogar Feindschaft einbringen; Reden möglicherweise Verbündete. Trotzdem, so überlegte sie, war dieser Gang wohl der falsche Ort, um über all das zu reden. Schleißlich hatte sie ja soeben erst bewiesen, wie leicht man hier eine Unterhaltung belauschen konnte.
Sie blieb stehen und schaute auf. “Bevor wir reden”, fragte sie leise, “Wäre es möglich, zuerst woandershin zu gehen?”
Nueh
Nueh

Weiblich Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 25
Wohnort : Bayern

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Mo März 11 2013, 23:15

[Raumstation Noctifer - 1. Ebene; vor Dr. Cesares Büro ]

Athala wurde langsam nervös. Sie haate nun schon mehrmals geklopft, doch drinnen blieb es still. Warum machte niemand auf? "Verzeihen sie, General, Dr. Cesare hatte mich angewiesen hierher zu kommen." Athala klopfte erneut. General Behrens seufzte. "First Private Luepe! Treten sie zur Seite!" Hastig trat Athala von der Tür weg. Behrens holte einen Schlüsselchip hervor und hielt ihn vor den Sensor. Das Schloss leuchtet grün auf, gab ein Summen von sich, und die Tür ging auf. "Was wäre ein General ohne Generalschlüssel, stimmts? Dr. Cesare hat sicher nichts dagegen, wenn wir drinnen warten.", meinte General Behrens mit einem Zwinkern und trat ein, gefolgt von einem perplexen First Private Luèpe.

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn Mi März 13 2013, 15:07

Aeryn nickte Finan kaum merklich zu. "Nimm sie ruhig mit. Vielleicht gibt es ja im Büro von Dr. Cesare einen kleinen Nebenraum oder etwas ähnliches, wo ihr euch ungestört unterhalten könnt", flüsterte sie, dass nur Finan und Sora es hören konnte. "Derweil kann ich mit dem General verhandeln. Vielleicht ist es sogar besser, wenn du nicht dabei bist. Mal ganz im Ernst, Diplomatie ist nicht deine Stärke. Sorry, ist traurig aber war." Sie warf ihm ein entschuldigendes Lächeln zu und wandte sich dann mit einer auffordernden Geste an Dr. Cesare. "Bitte nach ihnen, Dr. Cesare."

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Mi März 13 2013, 18:58

Lyla machte eine unbestimmte Handbewegung. "Hier macht doch eh jeder was er will!", brummelte sie, drehte sich um und gab den anderen mit einem Wink zu verstehen, ihr zu folgen. So ging die kuriose Prozession zu Dr. Cesares Büro. An der Spitze Lyla Cesare, danach die blinde Frau, rechts und links von den beiden Männern flankiert und ganz zum Schluss mit ein wenig mehr Abstand das rothaarige Mädchen. An Ihrem Büro angekommen stutzte Dr. Cesare kurz. Ich bin mir ganz sicher, dass ich abgeschlossen habe!,dachte sie und schüttelte leicht den Kopf. Naja, allzu lang war ich ja nicht weg. Unwirsch schob sie die Tür auf und erstarrte. "Irene..." "Hallo Lyla, Lange nicht mehr gesehen was?" erwiderte General Behrens, die entspannt auf dem Drehstuhl saß, die Füße auf den Tisch gelegt und einen Kaffe in der Hand.

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Filraen Sa März 16 2013, 21:22

Finan stutzte und konnte sich nur knapp ein Lachen verkneifen. Die Szene, die sich da gerade vor seinen Augen abspielte war einfach zu komisch. Der General grinste, Dr. Cesare starrte sie fassungslos an und die junge First Privat von vorher saß steif auf einem Stuhl an der Wand und beobachtete das ganze sichtlich nervös und verwirrt. Schmunzelnd beugte er sich zu Aeryn und beschrieb ihr flüsternd, was gerade passierte. Dann löste er sich von ihr und trat einen Schritt vor.
"General..." Er machte eine leichte Verbeugung in ihre Richtung und wandte sich dann an Dr. Cesare. "Entschuldigen sie, gibt es hier irgendeinen kleinen Nebenraum oder ähnliches? Irgendeinen Raum, in dem man sich ungestört unterhalten kann? Es gibt da noch einige Dinge, die wir klären müssen."
Er warf einen kurzen Blick zu Peya, die immer noch schüchtern hinter ihnen stand.

_________________
You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain.
Harvey Dent, The Dark Knight
Filraen
Filraen

Männlich Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Di März 19 2013, 18:07

Ireen zuckte mit den Schultern. "Da müsst ihr Dr. Cesare fragen." Lyla unterdrückte ein Seufzen. Heute war wirklich nicht ihr Tag. "Neben an ist das Untersuchungszimmer. First Private, ich denke sie kennen den Schlüsselcode." First Private Luèpe sprang auf und nickte knapp, dann verschwand sie, gefolgt on dem Telor und dem Mädchen, aus dem Büro.
"Will hier Jemand Kaffee? Unsere liebe Athala Luèpe hat hier eine ganze Kanne vorbereitet." Ireen nahm die Füße Vom Schreibtisch und griff nach der Kanne, die auf einem kleinen Beistelltischchen stand, um sich ihre Tasse aufzufüllen. Lyla zog eine Augenbraue hoch. "Echter Kaffee?" "Natürlich, meine Liebe. Auch einer der Gründe, warum ich immer General werden wollte: Echter Kaffee soviel man will! Du weißt doch, ich kann das Instantzeug vom Automaten nicht ausstehen! Aber was steht ihr noch da wie Ölgötzen. Kommt, setzt euch." Auf Ireens Zeichen hin öffnete sich eine kleine Tür in der Wand und mehrer Klappstühle kamen zum Vorschein. Lyla schnaubte leise. Nun bot man ihr schon in ihrem eigenen Büro einen Stuhl an. Während sie sich setzten, kam hinter ihnen der First Private lautlos herein und nahm ihren ursprünglichen Platz ein. "So! Da wir nun endlich vollzählig sind, können wir ja anfangen!", verkündete General Behrens lächelnd. "Also warum wolltet ihr mich sprechen?"

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn Fr März 22 2013, 16:25

Aeryn machte ebenfalls eine kleine Verbeugung in die Richtung des General, oder zumindest in die Richtung, in der sie sie vermutete, und ließ sich dann mit der Hilfe von Sora auf einem der Stühle nieder.
"Wir bräuchten sowohl ihre Hilfe, als auch ihre Zustimmung in einigen Dingen, General." Sie versuchte das ganze eher wie eine Bitte, als einen Befehl klingen zu lassen. Es wäre ziemlich dreist, den General vor vollendete Tatsachen zu stellen, zumal sie ja noch gar nicht wussten, ob sie überhaupt mit ihrem Plan einverstanden war. Wenn nicht... dann könnte das noch ein längerer Aufenthalt hier werden.
"Unser Volk, die Telor, kämpft schon seit einiger Zeit mehr oder weniger erfolgreich gegen die Menschen. Warum sie uns angegriffen haben, wissen wir nicht. Aber wenn die Kämpfe andauern, könnte das unser gesamtes Volk zugrunde richten. Deshalb brauchen wir ein Raumschiff und einen Piloten. Keiner unserer Männer hat jemals zuvor eines gesehen, folglich kann es auch niemand von uns steuern. Und selbst wenn wir es steuern könnten, ist es für uns unmöglich auf unseren Planeten Elu zurückzukehren, da wir die Koordinaten nicht kennen. Deshalb müssen wir zur Erde."
Sie atmete tief durch und setzte sich ein wenig gerader auf ihren Stuhl. Nach außen hin versuchte sie ruhig und kontrolliert zu wirken, doch innerlich zitterte sie fast vor Nervosität. Sie wusste, was sie wollte, das schon, aber irgendwie klang die ganze Sache in ihren Ohren immer noch ziemlich verrückt und abgefahren.
"Wir werden die Menschen direkt konfrontieren, damit werden sie am wenigsten rechnen. Ich will wissen, warum sie uns angreifen. Sind es wirklich irgendwelche besonderen Erze oder Mineralien? Ist es das alte Prinzip: wenn irgendjemand etwas besitzt, das du gerne hättest, mach ihn einfach zum Feind, und das gibt dir dann das Recht, es dir gewaltsam zu holen? Oder hat das alles einen tieferen Sinn? Außerdem brauchen wir von ihnen die Koordinaten unseres Planeten. Sie sind die Einzigen, die sie kennen. All das gilt es zu klären. Und wenn wir keine Antworten darauf bekommen... Wenn die Diplomatie versagt, muss die Peitsche ran. Ich weiß, wir können keinen Krieg gegen die Menschen führen, weder mein Volk, noch eures. Aber vielleicht erfahren so andere Systeme davon, die sich in derselben Lage befinden wie wir. Und wenn wir eines Tages genug sind, vielleicht haben wir dann die Kraft, gemeinsam etwas zu ändern."
Aeryn schlug die Beine übereinander und sah fragen in die Richtung des Generals. Die erste Hürde war geschafft, sie hatte ihren Teil der Aufgabe erledigt. Aber der wichtigste Teil stand noch bevor: Was hielt der General von ihrem Plan?

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Nueh Fr März 22 2013, 18:45

Peya sah sich etwas unsicher in dem Untersuchungszimmer um. Der Raum erinnerte sie entfernt an eines der verhassten Labore, was sie ein weng einschüchterte. Sie wandte sich einem der beiden Hocker zu, auf die die first Private sie, bevor sie das Untersuchungszimmer wieder verlassen hatte, hingewiesen hatte, und lies sich dankbar auf einem der beiden nieder. Sie wusste nicht genau, ob es nun an ihrer eigenen körperlichen Erschöpfung oder an den sich nicht vollständig verdrängen lassenden Zweifeln und der Nervosität, die langsam in ihr heranwuchs, lag, aber in den letzten paar Minuten war es immer schwieriger geworden das Zittern ihres Körpers zu unterdrücken. Jetzt, da sie sich nicht mehr mühsam auf den Beinen halten musste, fiel es ihr leichter, sich zu konzentrieren und auch die Anspannung lies zumindest ein wenig nach. Aus dem Augenwinkel sah sie, dass Finan sich ebenfalls setzte. Sie wagte es nicht ihn direkt anzuschauen und hielt den Kopf gesenkt. "Du wolltest reden", sagte sie zögerlich, "Was willst du wissen?"
Nueh
Nueh

Weiblich Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 25
Wohnort : Bayern

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Filraen Di März 26 2013, 12:46

Schon wieder dieser chemische Vor-Leichen-Geruch. Finan rümpfte kaum merklich die Nase. Er mochte keine Krankenhäuser und Labore, und eigentlich auch sonst nichts, was mit ihnen in Verbindung stand. Nach kurzem Zögern setzte auch er sich wie Peya auf den noch freien Hocker. Das junge, rothaarige Mädchen schien erleichtert zu sein, endlich sitzen zu können, aber gleichzeitig auch mit jeder Minute nervöser zu werden.
Hat sie etwa Angst vor mir?
Nachdenklich fuhr er sich übers Kinn. Möglicherweise war ja seine Erscheinung Schuld an ihrer Nervosität; sein Drei-Tage-Bart war schon wieder viel zu lang und sah wohl inzwischen etwas wild und ungepflegt aus. Was auch immer der Grund sein mochte, er beschloss, sie nicht noch weiter hinzuhalten.
"Es gibt da einige Dinge, die wir klären müssen", wiederholte er und starrte sie entschlossen an. Irgendwann musste sie ihn einfach ansehen, sie konnte nicht ewig den Fußboden bewundern. Und das würde ihm die Möglichkeit verschaffen, festzustellen, ob sie wirklich die Wahrheit sagte. Die Augen waren der Schlüssel zur Seele. Deswegen fiel es ihm auch immer so schwer, Aeryn zu durchschauen.
"Ich will wissen, wer oder was du bist, wieso du hier bist und ob und wenn ja, was du mit der Entführung meiner Leute zu tun hast. Und wieso du uns belauscht hast."

_________________
You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain.
Harvey Dent, The Dark Knight
Filraen
Filraen

Männlich Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Do Apr 18 2013, 21:32

Ireen schwieg und betrachtete nachdenklich ihre halbvolle Kaffeetasse. "Nun, als Angehörige einer ... nichtmenschlichen Rasse ..." Sie schnaubte kurz und verbittert. "... kann ich euch verstehen und ich würde euch auch gerne helfen. Aber da gibt es ein kleines Problem. Ich bin leider nicht einfach irgeneine Revidierte, sondern der General dieser Raumstation, die dafür gemacht wurde die Erde zu schützen. De facto müsste ich euch jetzt, da ich um eure "Pläne" weiß, eigentlich als Kriegsgefangene nehmen ... Keine Sorge! Noch habt ihr mir ja Handlungsspielraum gelassen. Seid aber Vorsichtig was ihr sagt!" Sie stellte die Kaffeetasse ab, stand auf und ging zu der kleinen Kontrolleinheit an der Wand. Wenige Sekunden später wechselte das Display von Grün zu Orange. "So. Jetzt haben die Wände zwar immer noch Ohren, aber ... nun ja." Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht. "Immer noch die alte Hackerin.", brummelte Lyla. Die Soldatin Luèpe sah ihren General entsetzt an. Ireen warf ihr einen warnenden Blick zu. "Klappe halten, First Private!" Luèpe nickte kurz, sah aber immer noch verwirrt aus. Behrens wandte sich wieder den Telor zu. "Also gut, wie genau stellt ihr diese kleine Aktion denn vor?"


Zuletzt von Rakara Drachentochter am Do Mai 02 2013, 18:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn So Apr 21 2013, 22:03

Aeryn spürte, wie sich Sora neben ihr bei dem Wort "Kriegsgefangene" versteifte, und schüttelte sofort heftig den Kopf, vielleicht ein wenig zu heftig. "Ich versichere euch, General, es ist mitnichten unsere Absicht einen Krieg gegen die Menschen zu führen! Nicht, solange wir nicht müssen", erklärte sie abwehrend. "Ich weiß, mein Bruder wäre wahrscheinlich der Meinung, Krieg würde mehr bringen, als Gespräche. Und leider zählt seine Entscheidung mehr als meine. Diplomatie war ihm noch nie sonderlich sympathisch und, um ehrlich zu sein, hat er davon auch keine Ahnung. Aber deswegen bin ich hier."
Sie machte eine kurze Pause und lehnte sich zurück. Wäre Finan hier gewesen, hätte er bestimmt für einen Krieg gegen die Menschen gestimmt. Deswegen passte es Aeryn auch ganz gut in den Kram, dass er im Nebenzimmer mit dem seltsamen rothaarigen Mädchen zu tun hatte und nichts von ihren Plänen mitbekam. Er hätte bestimmt nur versucht, sie daran zu hindern.
"Ich will das Ganze auf die diplomatische Weise lösen, General. Vielleicht ist das alles ja nur ein riesiges Missverständnis. Ich will einfach nur mit den Menschen reden. Oder ist das inzwischen auch verboten und würde ihnen das Recht geben, uns hierzubehalten?"

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter So Apr 28 2013, 13:50

Ireen lächelte. "Nein, das ist nicht verboten. Durchaus nicht. Nur bin ich leider die falsche Ansprechpartnerin. Wenn ihr dieses Problem lösen wollt, muss sich euer Botschafter an einen Erdbotschafter wenden. Ihr habt doch einen Botschafter, oder?"


Zuletzt von Rakara Drachentochter am Do Mai 02 2013, 18:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn Mo Apr 29 2013, 15:14

Soras Blick zuckte hektisch zwischen der General und Aeryn hin und her. Sie hatten doch gar keinen Botschafter! Wie und warum schaffte es Aeryn, so seelenruhig sitzen zu bleiben? Nervös tippte er ihr auf die Schulter und beugte sich zu ihr. "Was sollen wir denn jetzt machen? Wir haben keinen Botschafter, Sadra!", flüsterte er ihr aufgeregt zu. Doch Aeryn tätschelte nur seine Hand und lächelte ihn an. "Das ist doch kein Problem, Sora. Schließlich bin ich doch da."
Sora setzte sofort an, um etwas darauf zu erwidern, wurde jedoch von Aeryn durch eine winzige Handbewegung zum Schweigen gebracht. Er knirschte mit den Zähnen. "Das wird eurem Bruder ganz und gar nicht gefallen", brummte er. "Finan ist nicht hier, also treffe ich die Entscheidung", antwortete sie. Ihr Tonfall erklärte diese Diskussion für beendet. Sie seufzte leise und wandte sich wieder der General zu. "Wie wende ich mich an den Erdbotschafter?"

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Filraen Do Mai 02 2013, 00:00

Finan trommelte ungeduldig mit den Fingern auf seinen verschränkten Armen. Er wusste nicht, wie lange er nun schon hier saß und darauf wartete, dass Peya ihm antwortete - oder sich irgendwie anderweitig rührte. Seit er sie mit seinen Fragen konfrontiert hatte, war sie nur schweigend auf dem Stuhl ihm gegenüber gesessen und hatte den Boden angestarrt. Als ob an den eintönigen weißen Fliesen irgendetwas interessant wäre.
Inzwischen war Finan zu dem Schluss gekommen, das die Rothaarige vor ihm wohl nichts mit der Entführung seiner Leute zu tun hatte. So wie er Peya einschätzte, hätte sie Schuldgefühle gehabt und ihm sofort alles erzähl, falls das der Fall gewesen wäre. Stattdessen hatte sie nur geschwiegen. Und was die Tatsache, dass sie sie belauscht hatte, anging: Wahrscheinlich hatte sie nur die Toilette gesucht war auf das Gespräch aufmerksam geworden. Einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort.
Seufzend stand er auf und wandte sich von ihr ab. Wenn sie nicht mit ihm reden wollte, bitteschön, dann eben nicht. Aber dann sah er auch keinen Grund hier weiter seine Zeit zu verschwenden. Seine Hand lag bereits auf dem Türgriff, als er noch einmal einen Blick auf Peya warf. Sie hatte sich immer noch nicht bewegt. Finan stand zögernd an der Tür. Entweder sie rührte sich doch noch, oder er würde sie hier sitzen lassen. Einige rückten ja erst auf den letzen Drücker mit der Wahrheit heraus. Aber selbst wenn Peya zu dieser Art von Personen gehörte, sollte sie sich besser schnell entscheiden.

_________________
You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain.
Harvey Dent, The Dark Knight
Filraen
Filraen

Männlich Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Rakara Drachentochter Do Mai 02 2013, 19:13

Athala saß immer noch auf dem Stuhl an der Wand und beobachtete schweigend das Geschehen. Sie konnte es nicht fassen, dass der General sich ins Sicherheitssystem gehackt hatte, auch wenn es einem "guten Zweck" diente. Aber irgendwie verstand sie diese Telor.
Sie hatten ihre Heimat verloren und wollten nun den Grund dafür wissen. Die Stimme des Generals riss Athala aus ihren Gedanken. "Ihr müsst euren Botschafter auf die Erde schicken. Davor müsstet ihr ihn noch benachrichtigen, dass ihr kommt, aber dass können wir über unseren Botschafter Davids machen. So wie ich ihn kenne, wird er eurem Botschafter sicher gern helfen. Was haltet ihr davon?" Der General warf einen fragenden Blick in die Runde.

_________________
pfeif2 Ich wars nich!... Flucht2
Rakara Drachentochter
Rakara Drachentochter

Weiblich Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 27
Wohnort : Berge... -.-

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Nueh Fr Mai 03 2013, 15:33

Wieso fiel es ihr nur plötzlich so schwer, eine Antwort zu formulieren? Jedes mal, wenn Peya glaubte die richtigen Worte gefunden zu haben, drängte sich irgendein anderer Gedanke dazwischen und ehe sie sich versah, waren die Sätze bereits wieder aus ihrem Gedächtniss verschwunden. Mal war es der chemische Geruch des Zimmers, der sich in ihrer Nase festsetzte und unangenehme Errinnerungen mit sich brachte . Andere Male waren es die Zweifel, die sie einfach nicht in Ruhe lassen wollten.
Was wäre, wenn sie durch ihr Reden alles nur noch schlimmer machte? Finan war zwar mit Sicherheit kein Verbündeter der Wissenschaftler - Wenn er einer wäre, würde er sie nicht so behandeln, als wüsste er nicht was sie war - aber trotzdem hatte sie keine Ahnung, wie er auf ihre Geschichte reagieren würde. In den vergangenen Jahren hatte man ihnen immer wieder eingetrichtert, dass sie, selbst wenn die Regierung, die Öffentlichkeit oder sonst irgendwer von ihrer Existenz erfuhren, sie allenfalls als Bedrohung erkannt, gefürchtet, verfolgt und schließlich getötet werden würden. Peya und die meisten anderen Lurier glaubten dies zwar genau so wenig, wie all die anderen Lügen, die die Wissenschaftler ihnen erzählten, konnten aber gleichzeitig auch nicht leugnen, dass es erschreckend Sinn machte. Konnte sie wirklich das Leben aller Lurier und sogar das Leben ihrer Schwester einfach so aufs Spiel setzen?
Peya wurde abrupt aus ihrem Gedankengang gerissen, als Finan plötzlich auf stand und sich zur Tür bewegte. Sie hatte gar nicht bemerkt wie lange sie ihn wohl schon hatte warten lassen. An der Tür blieb er stehen und drehte sich noch einmal zu ihr um. Er schien ihr noch eine Chance zu geben.
Sie schloss die Augen. Was wäre, wenn sie jetzt schwieg? Wäre sie alleine in der Lage die Lurier, die den Absturz überlebt hatten, zu finden? Sie hatte keine Ahnung wie viele von ihnen noch am Leben waren, geschweige denn, ob sie genug wären um diese Raumstation zu verlassen, die restlichen Lurier aufzuspüren und sie befreien zu können.
"Tut mir Leid, Ahana", murmelte sie leise. Etwas lauter sagte sie: "Name: Peya Ferris; Klassifizierung: Fehlgeschlagen Stufe 1; Identifikationsnummer: 2995-01-148-07” Sie holte tief Luft und schaute Finan an. Sie hoffte wirklich, dass sie nicht soeben einen riesigen Fehler gemacht hatte.
Nueh
Nueh

Weiblich Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 01.12.12
Alter : 25
Wohnort : Bayern

Nach oben Nach unten

Noctifer - Phase 1 Empty Re: Noctifer - Phase 1

Beitrag von Quinn So Mai 05 2013, 20:42

Aeryn nickte. Sie war unglaublich froh, dass alles so reibungslos verlaufen war. Doch jetzt, da auch diese Hürde überwunden war, sehnte sie sich nur noch nach einem Bett. Sie fühlte sich vollkommen ausgelaugt, ihr Kopf pochte schmerzhaft. Doch sie versuchte sich nichts anmerken zu lassen. "Vielen, vielen Dank, General. Ohne ihre Hilfe, würden wir wahrscheinlich auf ewig auf ihrer Raumstation gefangen sein. Aber nun, da wir möglicherweise einen Weg gefunden haben, nach Hause zurückzukehren, wären wir ihnen sehr verbunden, wenn wir so bald wie möglich Kontakt mit Mr. Davids aufnehmen könnten. Wir wollen wir ihnen nicht noch länger zur Last fallen." Mit zitternden Knien stand sie auf, reichte der General die Hand und verbeugte sich leicht. Dann wandte sie sich an Sora. "Mein Bruder ist immer noch im Untersuchungszimmer. Bitte warte auf ihn und bring ihn zurück zur Krankenstation, wenn er fertig ist. Aber erzähl ihm lieber noch nichts von dem, was wir gerade mit der General besprochen haben." Sora schüttelte den Kopf. "Ich werde sie auf keinen Falls allein lassen, Sadra. Nicht an diesem Ort." Aeryn lächelte. "Das geht schon in Ordnung, ich habe mir den Weg gemerkt. Aber ich bin sicher, dass Finan ihn vergessen hat."
Sora hackte ihren Arm unter und schüttelte erneut den Kopf, diesmal heftiger. "Unter gar keinen Umständen! Ihr müsst euch dringend ausruhen. Ich bringe euch zurück zur Krankenstation, danach kann ich ja immer noch hierher zurückkommen um Ser Finan zu holen." Er wandte sich mit einer leichten Verbeugung der General zu. "Lassen sie sich in dieser Angelegenheit ruhig so viel Zeit, wie es ihnen beliebt."

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 26
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten