Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neu hier?

Hier findest du wichtige Infos, um den Einstieg ins Forum zu erleichtern:

Die Forenregeln – Nicht nur wichtig für ein harmonisches Forenleben, sondern auch hilfreich für einen guten Einstieg.

Der Supportbereich – Hier kannst du dich (auch ungeingeloggt) melden, solltest du Fragen oder Probleme haben.

Das Team – Hier erfährst du, an wen du dich wenden kannst, solltest du spezielle Fragen haben. Natürlich helfen dir sicher alle Federweltler weiter, sollte etwas unklar sein.

Forums- und Beitragsfunktionen – Wie schreibe ich einen Forenbeitrag? Wie eröffne ich ein neues Thema? Wie kann ich meinen Text formatieren und welche anderen Funktionen bietet der Beitragseditor? Wie funktioniert die Chatbox? Hier findest du Antworten.

RPGs – Hier erfährst du, wie der Einstieg in und die Neueröffnung von Runden funktioniert.

Neueste Themen
» Dragonborn
von Quinn So Okt 18 2020, 19:16

» Gesuch
von Hikari Fr Okt 16 2020, 20:34

» [OoC] Versammlungshalle
von Netade Fr Okt 16 2020, 18:43

» Ein nicht ganz so neues Gesicht
von Quinn Do Okt 15 2020, 20:34

» Grüße aus der Alpenrepublik
von Thorgrimm Do Okt 15 2020, 18:47

» Die Taverne "Zum betrunkenen Betrachter" - IC Abenteuerorganisation
von Fade Mi Okt 14 2020, 11:00

» Episode 2: Über den Wolken
von Netade Sa Okt 10 2020, 19:18

» Schicksalsentscheidungen - Würfelthread
von Leo Di Okt 06 2020, 15:40

» Fantasiefreie Zone - OOC Bereich
von Umbra Di Okt 06 2020, 14:44

» Auf der suche nach Bildern mit kleinen Steinchen...
von Schreiberling Fr Sep 18 2020, 12:15

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Thorgrimm
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Netade
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Hikari
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Umbra
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Quinn
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Leo
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Fade
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 
Dorian
Top Secret EmptyTop Secret Wahl_k10Top Secret Empty 

Top Secret

Nach unten

Top Secret Empty Top Secret

Beitrag von Gast am Di Dez 30 2014, 14:44

Storyline und Erklärungen







Jugendliche werden auf dem CHERUB-Campus zu Agenten ausgebildet und nehmen an Missionen teil.
CHERUB ist eine dem britischen Geheimdienst MI5 unterstehende Organisation. Die Grundidee hinter dem Einsatz von Kindern als Agenten ist, dass die meisten Kriminellen nicht vermuten, dass der neue Schulfreund des Sohnes für den Geheimdienst arbeitet und beim gemeinsamen Erledigen der Hausaufgaben das gesamte Haus verwanzt.

Geschichte

Der britische Spion Charles Henderson arbeitete während des Zweiten Weltkrieges knapp drei Jahre lang mit französischen Flüchtlingskindern zusammen, die unter anderem unauffällig Nachrichten weitergaben oder sich mit den Soldaten anfreundeten, um ihnen Informationen zu entlocken. Diese Organisation wurde CHERUB genannt. Der Einsatz von Kindern zeigte sich als so effektiv, dass Henderson diesen auch in Friedenszeiten weiterführte. Im Laufe der Zeit ist die Anzahl der Kinder und Jugendlichen von 20 auf fast 400 gewachsen.

Der Campus

Der CHERUB-Campus, auf dem die Kinder und Jugendlichen leben, befindet sich ein wenig außerhalb London. Im Laufe der Jahre wurde er immer wieder vergrößert und ausgebaut. Agenten, welche die Grundausbildung absolviert haben, wohnen im Hauptgebäude, bis zur Fertigstellung des Missionsvorbereitungsgebäudes werden hier auch die Missionen vorbereitet. Daneben gibt es den Juniorblock, in dem die Kinder leben, die noch nicht für Missionen qualifiziert sind, sowie eine Schule, ein Dōjō, eine Krankenstation, diverse Trainings- und Sportplätze, das Trainingslager für die Grundausbildung und noch weitere Gebäude. Der Campus ist auf Landkarten als Truppenübungsplatz gekennzeichnet und streng gesichert.

Rekrutierung

Für CHERUB kommen nur Kinder in Frage, die überhaupt keine familiären Bindungen haben, da ihr „Verschwinden“ ja Verwandten auffallen könnte. Des Weiteren müssen die Kinder besonders intelligent und sportlich sowie psychisch und physisch belastbar sein. Daher ist es schwer, geeignete Kandidaten zu finden. Normalerweise werden nur Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren rekrutiert, gelegentlich auch jüngere, jedoch nie Kinder, die älter sind als zwölf. Normalerweise werden die Kinder aus Kinderheimen durch einen Agenten rekrutiert, der sich zunächst mit dem potenziellen Kandidaten anfreundet und so überprüft, ob er überhaupt in Frage kommt. Danach wird er auf den Campus gebracht und medizinisch sowie psychologisch untersucht. Kinder, die älter als zehn sind, müssen zusätzlich noch einen Aufnahmetest machen. Erfüllt ein Kind die Voraussetzungen zur Aufnahme, kann es frei entscheiden, ob es Mitglied von CHERUB werden will oder nicht.

Die Ausbildung

Sobald sie auf dem Campus leben, werden die angehenden Agenten systematisch auf ihre Einsätze vorbereitet, neben normalem Schulunterricht erhalten sie zum Beispiel eine Ausbildung in verschiedenen Kampfsportarten. Mit zehn Jahren nehmen die Kinder an der 100 Tage dauernden Grundausbildung teil. Die Grundausbildung bringt die Kinder durch ständige körperliche und psychische Belastung an den Rand ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Großteils findet die Grundausbildung auf einem speziellen Gelände statt, ein Verlassen des Geländes gilt als Abbruch der Grundausbildung. Lediglich die letzten Tage finden außerhalb des Campus statt, zum Beispiel im malaysischen Dschungel oder in der Arktis. Auch nach Abschluss der Grundausbildung müssen die Agenten immer wieder an Lehrgängen zu speziellen Themen teilnehmen und regelmäßig ihre Fitness untersuchen lassen.

Die Missionen

Das Ziel der Missionen ist eigentlich immer, schwere und organisierte Kriminalität zu bekämpfen. Jede Mission wird von einem erwachsenen „Einsatzleiter“ geführt. Vor dem Beginn der eigentlichen Mission steht immer eine umfangreiche Vorbereitung, in der die Agenten unter anderem über die Identität, die sie annehmen sollen, informiert werden. Die Agenten nehmen in der Regel die Rolle einer Familie an, die neu in die Gegend gezogen ist, wobei der „Einsatzleiter“ meist die Rolle des alleinerziehenden Elternteils annimmt. Innerhalb der nächsten Wochen versuchen die Agenten nun, sich mit den Kindern von Verdächtigen anzufreunden und so eventuelle Beweise zu finden. Es gibt aber auch kleinere Missionen, bei denen die Agenten – zum Beispiel als jugendliche Randalierer getarnt – in Gebäude einbrechen und dabei nach Informationen suchen oder so die Sicherheitseinrichtungen überprüfen. Außerdem gibt es noch die bei den Agenten äußerst unbeliebten „Rekrutierungsmissionen“, und die ebenfalls unbeliebten Sicherheitstest (s.o.).


Die T-Shirts

Bei CHERUB stellen verschiedene T-Shirt-Farben verschiedene Statusstufen dar. Die T-Shirts dürfen nur auf dem Campus getragen werden. Die Farben bedeuten:

Orange
   Gäste auf dem Campus. Die Agenten dürfen nur mit Erlaubnis des Direktors Dr. Terence McAfferty abgekürzt: "Mac" (später: Zara Asker) mit Gästen reden.

Rot
   CHERUBs, die nicht qualifiziert sind, in die CHERUB-Grundausbildung einzutreten, tragen rote T-Shirts. Personen zwischen sechs und zehn Jahren sind nicht qualifiziert. Nicht qualifiziert ist aber auch, wer z. B. nicht schwimmen kann oder die Grundausbildung nicht im ersten Anlauf bestanden hat. Normalerweise gibt es zwischen zwei und drei Chancen die Grundausbildung zu bestehen.

Hellblau
   Bedeutet, dass man sich in der Grundausbildung befindet bzw. kurz vor deren Beginn steht.

Grau
   Qualifizierte Agenten erhalten nach der abgeschlossenen Grundausbildung dieses T-Shirt.

Dunkelblau
   Dunkelblau erhält ein Agent nach einer außerordentlichen Leistung bei einer (oder mehreren) Mission(en).

Schwarz
   Wird für hervorragende Leistungen auf mehreren Missionen vergeben. Das Privileg, Schwarz zu vergeben, hat nur der Direktor von CHERUB. Ca. 50 Prozent der Agenten erhalten dieses T-Shirt, bevor sie CHERUB verlassen.

Weiß
   Bedeutet, dass man mindestens 17 Jahre alt und nicht mehr als Agent tätig ist. Das Personal trägt die weißen T-Shirts.
Jobs:
-Direktor von CHERUB
-Einsatzleiter (gehen mit auf die Missionen)
-Trainer (übernehmen auch die Übungen die zu Fortbildungszwecken durchgeführt werden)
-Leiter der Grundausbildung
-Alles was an einem Internat auch gebraucht wird: Betreuer, Lehrer, Köche usw.


Organisatorisches:







- Die Spielerzahl ist unbegrenzt aber beginnen wird es bei mindestens 4.
- Es wäre gut, wenn nicht nur Agenten gespielt werden sondern auch ein paar Erwachsene oder Kriminelle
- bitte meldet euch ab, wenn ihr länger mal nicht posten könnt
- Außerdem ist es mir wichtig, dass, wenn du dich für das Play entscheidest nicht irgendwann inaktiv wirst. Solltest du nicht mehr posten wollen, gibt es viele möglichkeiten, deinen Charakter rauszuschreiben. Es muss nur zur Geschichte passen und du solltest nicht einfach mitten in der Handlung einfach aufhören.
- Mindestalter 16

Steckbriefvorlage:







Code:
b]SPIELER[/b] :

[b]NAME[/b]:

[b]GEBURTSDATUM & ALTER[/b]:

[b]GESCHLECHT[/b]:

[b]HERKUNFT[/b]:

[b]BEI CHERUB SEIT[/b]:

[b]SPRACHEN[/b]:

[b]T-SHIRT-FARBE[/b]:(Wenn weiß dann welcher Job)

[b]AUSSEHEN[/b]:

[b]STÄRKEN[/b]:

[b]SCHWÄCHEN[/b]:

[b]VORLIEBEN[/b]:

[b]ABNEIGUNGEN[/b]:

[b]CHARAKTER[/b]:
[b]VERGANGENHEIT[/b]:


So jetzt habt ihrs geschafft das alles durchzulesen.:D Solltet ihr jetzt Lust haben mitzumachen, könnt ihr direkt den stecki ausfüllen. Sobald sich vier Spieler gefunden haben, beginnt das Play. Schickt mir die Steckis entweder per PN oder postet sie hier.
Solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr euch an mich wenden.

Liebe Grüße
Bel




Zuletzt von Bel am Di Dez 30 2014, 22:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Nienna am Di Dez 30 2014, 19:28

Ich habe zwar nächste Woche wieder Schule, aber ich möchte dennoch versuchen, wieder aktiv RPG zu betreiben. Allerdings hätte ich da drei Fragen:
1. Du schreibst, dass du möchtest, dass man nicht nur Agenten spielt, sondern auch Erwachsene und Kriminelle. Heißt das, dass man dann mehrere Hauptcharaktere spielen darf oder dass dann NPCs sind?
2. In welchem Jahr spielt das RP?
3. Mir fällt auf, dass bei dem Stecki nichts von der Persönlichkeit steht. Ist sie für dich unwichtig oder hast du sie einfach nur vergessen?

SPIELER: Nienna

NAME: Riley Shepherd

GEBURTSDATUM & ALTER: 25, 16. September (bedeutet, dass er Jungfrau ist)

GESCHLECHT: männlich

HERKUNFT: Ashford, Südengland

BEI CHERUB SEIT: Seitdem er 11 ist, ist er bei CHERUB.

SPRACHEN: Englisch, Deutsch, Französisch (Das Französisch kann er grad so eben noch für das Bestellen von Brot verwenden.)

T-SHIRT-FARBE: weiß, Einsatzleiter

AUSSEHEN: Riley ist braungebrannt von den Einsätzen in der Sonne, sein Körper vom Kampf gekennzeichnet, gestählt und kräftig. Er hat einige Narben von Wunden, die er im Laufe seiner Dienstzeit erhalten hat. Auch zeichnen sich einige Furchen in seinem Gesicht ab, sodass er älter wirkt, als er in Wahrheit ist. Sein Haar ist kurz, dunkelbraun und wirr. Seine Augen sind ein gestähltes, kaltes Graublau. Das kantige Gesicht wird von einem leichtem Dreitagebart geziert.
Meistens sieht man in seinem weißen T-Shirt und einer ausgeblichenen Militärhose mit Stahlstiefeln umherlaufen.

STÄRKEN:
- analytische Intelligenz
- Planen von Einsätzen, der Teams etc.
- Kampferfahrung
- gestählter Körper + Geist
- Führungsqualität
- Teamgeist
- Fernkampf (also Schießen)

SCHWÄCHEN:
- wird depressiv, sobald man ihn auf seine Vergangenheit anspricht
- Angy (Sie ist ihm extrem wichtig und er wird nichts ungesühnt lassen, sollte ihr etwas zustoßen.)
- leichte Weitsichtigkeit
- kämpft ungern

VORLIEBEN: Philosophie, Logik, Psychologie, Lesen (hauptsächlich Philosophie, Faust und Kant)

ABNEIGUNGEN: Streiche, Humor, Zwang, Töten, Egoismus, Streit

CHARAKTER: Riley ist sehr verantwortungsbewusst, was er auch in seinem Job sein muss. Allerdings ist Riley ernst und streng, lacht und lächelt nur selten. Sein Sinn für Humor und Streiche ist unterirdisch. Jegliche Streichen ziehen sofortige Konsequenzen nach sich. Er fordert seine Teams sehr, jedoch nur, um sie auf den Ernst des Lebens da draußen vorzubereiten. Er würde aber nie jemanden dazu zwingen, etwas zu tun, was er/sie nicht will. Er respektiert jedes Leben, egal ob Mensch oder Tier. Wenn ihn jemand braucht, ist er da und versucht zu helfen. Riley ist jedoch verschwiegen. Wenn man ihm etwas sagt, was nicht an die Öffentlichkeit gelangen soll, nimmt er dieses Geheimnis mit ins Grab.

VERGANGENHEIT:
Zu allererst sei gesagt, dass Rileys Familie zersplittet ist. Riley hat seine Mutter Mary nie kennengelernt, was seine seine Großeltern dazu trieb, sich von Riley und seinem Vater Victor abzuwenden (Sie glaubten, sein Vater sei Schuld am Tod ihrer (Schwieger)Tochter.) Mary starb bei Rileys Geburt, sodass sein Vater ihn allein erzogen hat. Jedoch war Rileys Vater überfordert mit der Erziehung des Jungen, was das Jugendamt veranlasste, Riley (im Alter von 6 Jahren) seinem Vater wegzunehmen. Riley kam in ein Kinderheim, was sein Vater in eine tiefe Depression und letzten Endes in den Tod trieb.
Im Kinderheim freundete er sich mit einem Mädchen names Angy, was ungefähr in seinem Alter war, an. Wenig später kam auch noch ein Junge, Kai, hinzu, der ein wenig älter war. Angy und Riley wussten nicht, dass Kai von CHERUB und auf Rekrutierungsmission war. Es dauerte einige Zeit, bis Kai befand, dass Angy und Riley wohl geeignete Rekruten waren. So brachte man ihn mit Angy im Alter von 11 Jahren dann zu CHERUB, wo er dann den Tests unterzogen, die er zufrieden stellend erfüllte.
Er war nicht der Beste in der Ausbildung, aber auch nicht der Schlechteste. Riley war eher so ein Mittelding. Aufgrund eines Fehlers schaffte er es nicht beim ersten Mal die Grundausbildung zu bestehen, jedoch gab man ihm noch eine zweite Chance, die er dieses Mal nicht in den Sand setzte. Er schaffte es dann doch noch, durch die Grundausbildung zu gelangen.
Über die Jahre hinweg war Angy sein stetiger Begleiter. Sie wurden zu einem gutem Zweiergespann, was sich positiv auf seine Entwicklung auswirkte, was ihn schließlich dazu veranlasste, Einsatzleiter zu werden.


Zuletzt von Nienna am Fr Jan 02 2015, 00:07 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Steckbrief musste aktualisiert und überarbeitet werden.)
Nienna
Nienna

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.11.14
Alter : 25
Laune : ändert sich stetig

Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Fade am Di Dez 30 2014, 19:54

Das Thema liest sich wirklich interessant. Vorneweg werde ich in absehbarer Zeit sicher nicht dazukommen bei dem Plot mitzumachen, aber wenn er länger läuft oder vielleicht auch erst in einigen Monaten starten sollte, kann es ja auch wieder anders ausehen..

Ein paar Fragen schossen mir beim Lesen nun schon durch den Kopf, welche vielleicht auch andere Interessierte beschäftigen könnten und in die du ja vielleicht noch etwas klarheit bringen kannst.

Das Waisenkinder mündige Entscheidungen treffen können (ab 6 Jahren) erscheint ja eher fantastisch und ich bin nun nicht ganz schlüssig, in welches Genre der Plot und die Gesamthandlung nun eigentlich einzuordnen sind. Die Buchreihe kenne ich leider garnicht, aber es wird sich bei dem Plot ja auch sicher nicht strickt auf deren verlauf bezogen oder?
Welchen Regeln würden die Verbrecher-Spieler denn unterliegen? (also bekämen sie Vorgaben über ihr Verhalten und ihre Mission von der Spielleitung, oder soll das RP eher auf eine Eigendynamik herauszielen, also das die Spieler eigenständig die Handlung vorantreiben?)

Wenn nun ein Kind nun "durchfällt" also wiederholte male Untauglichkeit beweisst.. wie geht es dann weiter? (das ist eher ein ooc Problem was ich mich fragen musste. Hatte da furchtbare Bilder vor Augen, wie die Kiddies auf eine einsame Insel gebracht werden - weil sie ja nichts über dieses Geheimdienstsystem ausplaudern dürfen...)

Danke und viele Grüße
Fade Geist

_________________
Es rankt sich eine Mär um Ranken, die am Meer sich mehren und dort auf blanken Plankton Planken Meerrettich verzehren.... - Fade
Fade
Fade

Männlich Anzahl der Beiträge : 1428
Anmeldedatum : 03.05.14

Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Gast am Di Dez 30 2014, 23:06

Nienna:

1. Mehrere Charaktere sind erlaubt solange man mit allen aktiv ist.
2. Da eh bald das Jahr 2015 haben, und wir davor sicher nicht mehr mit dem Play anfangen, würde ich sagen 2015.
3. Nein die Punkte sind mir nicht unwichtig. Ich hatte sie einfach nur vergessen und jetzt hinzugefügt. Ich wusste da fehlt was, aber ich kam nicht drauf was es ist. :D


Fade:

Genre: Thriller/ Krimi
Verbrecher: Ja nachdem was die Verbrecher anstellen, werden Agenten in die Stadt, in der die Kriminellen leben, geschickt um genug Beweiße gegen sie zu sammeln, damit sie festgenommen werden können.

Untauglichkeit: Sollte das der Fall sein, wird das Kind in einer Pflegefamilie leben, dass vom CHERUB Personal sorgfältig ausgesucht wird. Meist sind es auch ehemalige Agenten, die nicht auf dem Campus arbeiten. Genaus verhält es sich, wenn ein Agent gegen die CHERUB-Regeln verstößt oder wegen einer Verletzung oder Krankheit nie mehr als Agent tätig sein kann. Und die meisten würden es bestimmt nicht ausplaudern, weil sie die Organisation nicht gefährden wollen und weil ihnen sowieso keiner glauben würde. Oder würdest du jemanden ernst nehmen, der dir ohne Beweiße sagt, dass er für einen Geheimdienst gearbeitet hat wenn das Kind sagen wir mal 13 ist?

Entscheidungen: Die Kinder werden alle sorgfältig ausgesucht und dann meist von einem anderen Agenten geprüft ob er wirklich tauglich ist. Sollten die Kinder noch sehr jung sein, leben sie erstmal auf dem Campus und bekommen da alles beigebracht. Das Waißenhaus in dem sie davor waren denkt, die Kinder wären in ein anderes gekommen. Wie das ablaufen soll weiß ich nicht, aber es ist eigentlich auch egal für den Play. Und wenn sie mit 10 zur Grundausbildung zugelassen sind, dürfen die Kinder, so unwahrscheinlich es bei den meisten ist, dann sich dafür entscheiden normal zu leben und kommen in Pflegefamilien.


Ich hoffe ich konnte damit eure Fragen beantworten! :D

avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Nienna am Di Dez 30 2014, 23:22

Gut, dann werde ich den Steckbrief wohl morgen wieder editieren. ^^
Ist er denn jetzt so momentan annehmbar? Ich kann beliebig etwas daran ändern. xD

Schreibe die Punkte für Fades Antwort vielleicht noch in deinen Eingangspost. ^^
Nienna
Nienna

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.11.14
Alter : 25
Laune : ändert sich stetig

Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Gast am Di Dez 30 2014, 23:32

Ja dein Stecki gefällt mir ganz gut, nur eine Frage hab ich. Du schreibst Riley wäre 6 als er ins Waißenhaus kam. Wenn Angy in seine Alter war, kann sie unmöglich für Rekrutierungen eingesetzt worden sein, da man frühesten mit 10 zum Agent wird.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Nienna am Di Dez 30 2014, 23:37

Ah, okay. Warte...
Hmm... Ich könnte schreiben, dass jemand anderes sie (Riley + Angy) angeworben hat.
Ich könnte Angy aber auch älter machen.
Nienna
Nienna

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.11.14
Alter : 25
Laune : ändert sich stetig

Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Gast am Di Dez 30 2014, 23:40

wie du willst es ist das leben deines Charas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Top Secret Empty Re: Top Secret

Beitrag von Gast am Mi Dez 31 2014, 01:15

Ich poste meinen auch mal:

b]SPIELER[/b] : Bel

NAME: Lucy Sheperd (Ihr ganzer Vorname Lucinda, wird nur benutzt wenn sie etwas angestellt hat.)

GEBURTSDATUM & ALTER: 5 August 1998 (16 Jahre)

GESCHLECHT: weiblich

HERKUNFT: Ashford, Südengland

BEI CHERUB SEIT: sie zwei Jahre alt ist.

SPRACHEN: Englisch, Italienisch und Deutsch

T-SHIRT-FARBE:
schwarz

AUSSEHEN:
Lucy´s Haut hat von natur aus einen dunkelbeigen Farbton, der auf die italienischen Wurzeln ihrer Mutter zurückzuführen ist, von der sie auch die hellbraunen Haare hat, die sie auf schulterlänge abgeschnitten hat. Aber durch ihre Naturlocken wirken sie kürzer. Vor drei Monaten hat sie ihre Haare rot tönen lassen, aber nach einiger Zeit hat ihr der braune Ansatz nicht gepasst, weshalb sie schwarz drüber tönen ließ. An das Rot erinnert jetzt nur noch die braune Farbe die jetzt durch das Schwarz schimmert.
Auch ihre braunen Augen hat sie von ihrer Mutter geerbt. Von ihren Vater hat sie allein die hoch angesetzte, lange Nase die sie gerne als Hakennase bezeichnet und sie total verabscheut. An eine Operation hat sie schon oft gedacht, aber ihr Bruder hat es ihr ausgeredet. An ihrer rechten Schulter ist deutlich eine große Brandnarbe zu erkennen, die aus ihrer Kindheit stammt. Außerdem hat sie von anderen Einsätzen noch Narben von Stich und Schnittverletzungen aber die sind nicht der Rede Wert.

STÄRKEN:
selbstbewusst
kreativ
lässt sich nichts gefallen
Fern- und Nahkampf

SCHWÄCHEN:
redet bevor sie denkt
handelt vorschnell
zieht Probleme und Ärger magisch an

VORLIEBEN:
lesen
schreiben
Parcour
schwimmen
schönes Wetter

ABNEIGUNGEN:
Streit
schlechtes Wetter
Rekrutierungsmissionen


CHARAKTER:
Lucy ist eine aufgeweckte, offene Person, die gerne etwas unternimmt und meistens gute Laune verbreitet. Sie ist ein wenig verpeilt und vergisst oft etwas. Außerdem lässt sie sich ungern etwas sagen, tut was sie will und meisten übereilt, was sie oft genug in Schwierigkeiten bringt und sich damit Ärger einhandelt.
Dazu ist sie Hilfsbereit und für andere da. Wenn ihre Freund ein Problem haben, hat sie immer ein offenes Ohr und meistens auch eine Lösung. Doch es kommt nicht selten vor, dass sie dabei genau das sagt, was sie denkt was bei anderen nicht immer gut ankommt.
So gern sie auch unterwegs ist und etwas unternimmt, braucht sie immer wieder ein wenig Zeit für sich allein, in der sie sich in ihr Zimmer zurück zieht, ließt, Musik hört oder an einen ihrer Romane schreibt. Sie bevorzugt Fantasy oder Zukunftsvisionen.

VERGANGENHEIT:

Lucy wurde am 5 August 1996 geboren. Die ersten zwei Jahre, lebte sie bei ihrer Mutter. Ihren Vater hatte sie damals nur ein paar mal gesehen, da der wie ihr Halbbruder ihr mal erzählt hat, an Depressionen litt, die auch zum tod geführt haben. Als sie zwei war, wurde ihre Mutter von dem Anführer der Drogenbande, zu der sie gehört umgebracht worden, da sie aussteigen und alle bei der Polizei anzeigen wollte. Lucy war an dem Tag bei einer Freundin ihrer Mutter, die sie dann an ein Waißenhaus abgegeben hatte. In demselben war auch ihr Halbbruder Riley, mit dem sie drei Jahre in dem Waißenhaus lebte bevor sie zu CHERUB kamen. Dort fand sie schnell Freunde und lebte sich schnell ein. Sie schaffte ihre Grundausbildung beim ersten Anlauf und wurde zu einer sehr guten Agentin. Sie beendete mehrere Missionen mit erfolg, schrieb gute bis mittelmäßige Noten und schrieb nebenbei noch an ihren Fantasy- und Science Fictionromanen, die ihr sehr wichtig waren. Wenn sie bei CHERUB, nach ihrer Zeit als Agentin nicht arbeiten kann, will sie Autorin werden.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten