Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neu hier?

Hier findest du wichtige Infos, um den Einstieg ins Forum zu erleichtern:

Die Forenregeln – Nicht nur wichtig für ein harmonisches Forenleben, sondern auch hilfreich für einen guten Einstieg.

Der Supportbereich – Hier kannst du dich (auch ungeingeloggt) melden, solltest du Fragen oder Probleme haben.

Das Team – Hier erfährst du, an wen du dich wenden kannst, solltest du spezielle Fragen haben. Natürlich helfen dir sicher alle Federweltler weiter, sollte etwas unklar sein.

Forums- und Beitragsfunktionen – Wie schreibe ich einen Forenbeitrag? Wie eröffne ich ein neues Thema? Wie kann ich meinen Text formatieren und welche anderen Funktionen bietet der Beitragseditor? Wie funktioniert die Chatbox? Hier findest du Antworten.

RPGs – Hier erfährst du, wie der Einstieg in und die Neueröffnung von Runden funktioniert.

Neueste Themen
» Fantasiefreie Zone - OOC Bereich
von Fade Gestern um 08:20

» Episode 2: Über den Wolken
von Netade So Jan 17 2021, 15:14

» [OoC] Versammlungshalle
von Netade So Jan 17 2021, 14:00

» 1. Die Reise ist nie zu ende - Abenteuerthread
von Thorgrimm Mo Jan 11 2021, 04:03

» Frohe Weihnachten!
von Umbra Do Dez 24 2020, 19:28

» Seal wurde angespült
von Quinn So Dez 06 2020, 23:39

» Alles Gute, Dorian!
von Quinn So Nov 22 2020, 19:26

» Happy Birthday, Darnamur!
von Darnamur Sa Nov 14 2020, 19:01

» Die Taverne "Zum betrunkenen Betrachter" - IC Abenteuerorganisation
von Thorgrimm Do Nov 12 2020, 04:04

» Gesuch
von Hikari Mi Nov 11 2020, 07:08

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Thorgrimm
Auf den Spuren des Vergessenen EmptyAuf den Spuren des Vergessenen Wahl_k10Auf den Spuren des Vergessenen Empty 
Netade
Auf den Spuren des Vergessenen EmptyAuf den Spuren des Vergessenen Wahl_k10Auf den Spuren des Vergessenen Empty 
Fade
Auf den Spuren des Vergessenen EmptyAuf den Spuren des Vergessenen Wahl_k10Auf den Spuren des Vergessenen Empty 

Auf den Spuren des Vergessenen

Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 00:27

Ahoihoi!

Da in absehbarer Zeit eine Runde von mir beendet werden wird - bevor die Frage noch öfter kommt: Ich leite momentan zwei Runden in einem anderen Forum - möchte ich gerne eine neue Runde starten. Ich bin ein Fan von Pathfinder und D&D aber dieses mal werde ich ein Rollenspiel ohne Regelwerk, ohne feste Werte und ohne Würfel leiten. Das wird zwar etwas Neues für mich sein - vor allem vom Blickwinkel und der Seite des Spielleiters aus - aber ich bin recht zuversichtlich, dass ich das gut hinkriege. :)
Das Ganze soll ein "Open World" Rollenspiel werden, in dem das Augenmerk darauf liegt, eine Welt zu entdecken und die eigene Vergangenheit zu erkunden - also von der Grundidee recht ähnlich zu dem von Azrael geleiteten Spiel "Behind the Magic Mirror". Der Unterschied ist, dass die Charaktere nicht in eine neue Welt eintreten, sondern schon immer Bewohner dieser Welt waren aber aus einem unbekannten Grund ihr Gedächtnis und ihre Erinnerungen an ihr bisheriges Leben verloren haben. Das bedeutet, dass die Charaktere in dieser fremden Welt auf eigene Fußspuren und Hinterlassenschaften ihres vergessenen Lebens treffen können und werden. Die Idee dahinter ist, dass es neben der Weltentdeckung auch einen Plot bzw. eine Geschichte gibt, die man verfolgen oder auch ignorieren kann - das würde ich ganz in eure Hand legen.


Was biete ich euch?

- Eine fremde, postapokalyptische und gefährliche Welt, die eine Mischung aus Steampunk und Fantasy-Elementen bietet. Es wird also Magie in vielen Formen geben aber auch seltsame Mechanismen und dampfbetriebene Roboter und Maschinen. Manchmal sind diese beiden Themen sogar miteinander verwoben. Ein mechanischer Ritter, der mit einem Energieschild und flammender Axt kämpft? Wäre durchaus denkbar. :D

- Innovative und neue Ideen in jeglicher Hinsicht. Ich werde versuchen etwas Neues zu erschaffen, von dem man bisher selten etwas gehört oder gelesen hat. Natürlich werde ich das Rad nicht neu erfinden und auch auf Bekanntes zurückgreifen - schließlich hat sich einiges nicht umsonst bewährt - aber zumindest könnt ihr sicher sein, dass es immer wieder Überraschungen geben wird. Wenn ihr klassische Fantasy mit Orks, Zwergen, Elfen und Drachen sucht, werdet ihr hier nicht fündig. ;)

- Grundlegend wird dieses Rollenspiel eher düster werden. Die Welt, in die ihr mit euren Charakteren eintretet, wird gefährlich, unfreundlich und im schlimmsten Falle tödlich sein. Es wird ruhige Szenen geben, in denen man die fremde Welt bestaunen oder sich anderweitig die Zeit vertreiben kann aber es wird auch Action und Kämpfe geben. Je nachdem, was für einen Weg ihr einschlagt. Ich werde mein bestmöglichstes versuchen, um interessante Situationen zu schaffen.

- Freiheit. Ihr dürft jeglichen Aspekt dieser Welt erkunden aber das heißt auch, dass ihr euch der Gefahren bewusst sein müsst. Wenn ihr ein Land voller riesiger, fleischfressender Monster betretet, dann müsst ihr mit den Konsequenzen leben. Wenn ihr keine Entdecker spielen wollt, gibt es immer noch das Geheimnis um eure Vergangenheit zu lüften. Sollte euch das auch nicht interessieren, fällt mir schon was anderes ein.

- Mitspracherecht. Die Welt ist riesig und wenn ihr bestimmte Ideen oder Wünsche habt, was es in der Welt geben soll, dann lasse ich immer mit mir reden. Eigene Ideen einzubringen ist durchaus gewollt, egal ob es um eine bestimmte Rasse geht oder ein Ereignis, das irgendwo stattgefunden haben soll.


Was erwarte ich?

- Engagement und Motivation. Da diese Runde sehr offen sein wird und auf Entdeckungen und Erforschung aufbaut, brauche ich Spieler, die dazu motiviert sind, auch alleine Entscheidungen treffen zu können, was als Nächstes angegangen werden soll. Ihr seit die Spieler und müsst entscheiden, wohin ihr als nächstes gehen wollt, wie ihr euch vorbereiten wollt und was der Sinn dieser Reise ist. Natürlich kann ich euch geradlinig durch das Geschehen führen oder Gründe für eine Reise geben aber die Runde baut auch auf Eigeninitiative auf.

- Ich fände es sehr schade, wenn man nur selten etwas schreibt. Je seltener ein Charakter etwas tut, desto schwieriger wird es, ihn anzuspielen. Vor allem wenn ich weiß, das der nächste Beitrag erst wieder in einer oder zwei Wochen kommt. Deshalb erwarte ich eine möglichst regelmäßige Beteiligung. Dazu kommt auch, dass man sich bei längerer Abwesenheit abmeldet.

- Interesse daran, eine neue Welt zu erkunden. Da die Story mit dem verlorenen Gedächtnis nur ein Teil ist und auch ignoriert werden kann, wird der größte Motivationsfaktor für Spieler sein, etwas neues zu erforschen. Wenn das nicht euer Ding ist, ist diese Runde vielleicht nicht die Richtige.


Das Setting:

Beim Setting möchte ich mich relativ kurz halten, da die Charaktere ihr Gedächtnis verloren haben und es interessanter wird, wenn man wirklich alle Informationen erst mal selbst sammeln muss. Allgemein kann ich aber sagen, dass die Welt - wie schon erwähnt - sowohl Fantasy, als auch Steampunk Elemente beinhaltet. Der Großteil der bekannten Welt, wurde durch einen jahrelangen Krieg und die Nutzung gefährlicher und sehr starker Magie, zerstört. Dabei wurden selbst die Gesetze der Natur und Physik verbogen, sodass einige Teile der alten Welt als riesige Inseln in der Luft schweben.
Nur eine geringe Anzahl verschiedener Individuen und Rassen haben diesen Krieg auf unterschiedliche Weise überlebt und fristen ihr Dasein seitdem auf diesen fliegenden Inseln. Sie haben Enklaven geschaffen, in denen sie die Technologie und Geschichte der alten Welt beschützen und verteidigen. Diese Wesen werden die Qua'kal genannt. Sie kontrollieren den Himmel mit ihren einzigartigen Maschinen und sind weitaus fortschrittlicher als die Wesen, die auf der Erde leben.
Die wenigen Überlebenden, die diesen Krieg nicht aus eigener Kraft, sondern aus Glück und Zufall überstanden haben, fanden zueinander und gründeten neue Dörfer und Städte in der nun gefährlichen und unwirtlichen Welt. Die Technologie der alten Welt war verloren und von den Qua'kal eingesammelt, sodass die Überlebenden neue Wege einschlagen mussten. Sie fanden in der Magie und der Natur neue Wege, um sich weiterzuentwickeln. Trotzdem sind im Gegensatz zu den mächtigen Wesen auf den Inseln eher zurückgeblieben. Ihr technologischer, kultureller und gesellschaftlicher Stand ist je nach Volk und Gegend, mit dem unseres Spätmittelalters, der frühen Neuzeit oder sogar des viktorianischen Zeitalters vergleichbar. Alle diese Wesen werden als Residuu bezeichnet.
Zwischen den fliegenden Inseln und dem Erdboden liegen nicht nur eine physische, sondern auch eine psychische Grenze. Die Qua'ka halten sich für überlegen - was sie zum Teil auch sind - aber sie handeln trotzdem mit dem Residuu, die für alles sorgen, was harte Arbeit benötigt. Ob Lebensmittel, Rohstoffe oder sogar Sklaven - alles wird von riesigen Luftschiffen auf die Inseln befördert und als Gegenleistung werden die "Erdbewohner" mit Informationen und neuen Technologien bezahlt, die das Leben einfacher machen. Beide Seiten hassen sich - sind aber auch voneinander abhängig.

- Magie ist alltäglich, wird aber von Vielen trotzdem nicht gerne gesehen, da sie eine wichtige Rolle in dem Krieg spielte, der die Welt zerstört hatte. Es gibt Priester, die Wunden heilen, Schamanen, die bei einer reichen Ernte nachhelfen, oder zum Kampf ausgebildete Zauberer, die in dutzenden Schulen bewandert sind.

- Die Zeit der Entdeckungen ist gerade angebrochen. Die reichsten und mächtigsten unter den Residuu versuchen in fremde Gefilde aufzubrechen, um Artefakte aus der alten Welt zu borgen und sich so einen entscheidenden Vorteil zu erkaufen. Expeditionen werden bezahlt, um neue Kreaturen einzufangen oder seltene Pflanzen zu sammeln, die erforscht werden, um irgendeinen Nutzen zu bringen.

Charaktere:

- Was die Charaktere angeht, bin ich für vieles offen. Ihr müsst keinen Menschen spielen aber euer Charakter sollte schon Humanoid sein. Bitte keine Monster oder andere Kreaturen spielen.

- Auch wenn die Charaktere ihr Gedächtnis verloren haben, möchte ich, dass ihr einen Hintergrund ausarbeitet. Dabei sollte jeder Charakter einen bestimmten Grund haben, ein neues Leben anzufangen. Ob aufgrund von Kriminalität in jeglicher Form, Trauer, Schulden oder was auch immer, könnt ihr entscheiden. Jetzt kommt der schwierige Teil: Ihr müsst beim Spiel so tun, als würdet ihr den Hintergrund nicht kennen. Ich werde die Geschichte eures Charakters benutzen, um bestimmte Dinge in die Welt einzubauen und euch ab und zu mit Erinnerungen zu "füttern". Der Hintergrund sollte nicht öffentlich, sondern nur an mich per PM geschrieben werden. Warum die Charaktere schließlich ihr Gedächtnis verloren haben und wie das geschehen ist, weiß nur Ich. Das wird der Knackpunkt sein.

- Fähigkeiten und Eigenschaften sollten natürlich in einem gesunden Maße verteilt sein. Nicht übermächtig aber auch nicht zu schwach. Positive sowieso negative Charaktereigenschaften sollten vorhanden sein. Magie ist ebenfalls in nicht übermäßigem Maße erlaubt. Ebenso besondere Begabungen oder andere Kräfte. Ich denke der gesunde Menschenverstand und ein gutes Miteinander sollten da die beste Regulation sein, um nicht zu übertreiben.

- Gerne könnt ihr euch untereinander auch absprechen, ob eure Charaktere eine Familie, Freunde, Bekannte, Erzfeinde oder anderweitig miteinander verbunden sind. Da sie das Gedächtnis verloren haben, könnte das im späteren Spielverlauf durchaus interessante Situationen schaffen. ;)



Puh, soviel Text...  Verwirrt3 Ich hoffe, ich habe für den Anfang nicht zu sehr übertrieben.

Zu guter Letzt: Ich suche mindestens Vier Spieler aber ich habe gute Erfahrungen mit großen Gruppen gemacht und je mehr Mitspieler wir haben, desto mehr Interaktion gibt es untereinander und desto interessanter wird es. Meldet euch also ruhig, ich denke es wird für viele ein Platz frei sein. :)
Ich hoffe ich habe die wichtigsten Punkte erklärt aber wenn noch Fragen sind: Immer her damit. Vielleicht schreibe ich im Laufe der Nacht noch eine kurze Zusammenfassung zu möglichen, spielbaren Völkern, ansonsten kommt das dann wahrscheinlich heute Abend.
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Leo am Mo Sep 08 2014, 01:01

Hallo Thorgrimm! Winke

Also, zuerst einmal bin ich durchaus interessiert an deiner Runde und finde es ein interessantes Konzept - erst recht mit den (für die Spieler) verschleierten Hintergründen der Gruppe. Das verspricht irgendwie, interessant zu werden, wenn du mich fragst Reib

Zwei Fragen hätte ich.
Erstens: Wie hast du vor, mit deinen Spielern in Interaktion zu treten? Übernimmst du NPCs und Beschreibungen? Oder schickst du einen eigenen Charakter ins rennen?

Zweitens: Wie weit entwickelt stellst du dir das Volk der Qua'kal vor? Kann sein, dass ich das überlesen habe, aber ich habe im Text keine nähere Andeutung gefunden als "weitaus fortschritlicher" als die Residuu. Kannst du da eine ungefähre Einschätzung geben? Entspricht der technische Stand in den Lüften etwa dem heutigen? Womöglich ist er sogar darüber hinaus?

_________________
Määäh! schaf
Leo
Leo

Männlich Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 24
Wohnort : Hamburg
Laune : leicht versch(l)afen

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 01:45

Zu 1.: Bisher habe ich immer nur Beschreibungen und NSC beim Leiten übernommen. Mit einem richtigen Charakter werde ich nicht mitspielen aber eventuell wird der ein oder andere NSC die Gruppe für eine Weile begleiten. Kommt aber natürlich darauf an, wie ihr mit den Leuten und der Umgebung interagiert.

Zu 2.: Die Qua'kal besitzen die Technologie der alten, zerstörten Welt. Die war damals fortschrittlicher als unsere aber es geht nicht wirklich in den futuristischen Bereich. Also keine erfolgreiche Raumfahrt, Laserkanonen oder ähnliches. Allerdings hat nur ein Teil dieser Technologie den Krieg überstanden und den Großteil davon besitzen eben die Qua'kal.
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Adrian Kane am Mo Sep 08 2014, 01:55

Hey,

mir gefaellt dein Konzept. Seit Planescape: Torment finde ich Gedaechtnislosigkeit im Einklang mit Wiederaufarbeitung der Erinnerung sehr reizvoll. Und alles postapokalyptische und Steampunk sowieso.

Ich waere also sehr daran interessiert hier mitzumachen, muss aber nochmal auf meine seltsamen Schicht-Arbeitszeiten hinweisen. Sechs Tage wuerde ich jeweils nicht zum Posten (aber lesen) kommen und habe dann die darauffolgenden sechs Tage quasi alle Zeit der Welt.

_________________
"Everything that lives is designed to end. We are perpetually trapped in a never-ending spiral of life and death. Is this a curse? Or some kind of punishment? I often think about the god who blessed us with this cryptic puzzle...and wonder if we'll ever get the chance to kill him." - 2B
Adrian Kane
Adrian Kane

Männlich Anzahl der Beiträge : 1390
Anmeldedatum : 27.08.14
Wohnort : Avalon

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 02:32

Das sollte nicht das große Problem sein, vor allem wenn es bekannt ist, dass du nur alle 6 Tage was schreiben kannst. Muss man eben darauf achten und dich währenddessen nicht wirklich anspielen. Wird schon passen. Geht mir manchmal auch so, wenn ich Nachtschicht habe. 5 Tage alle Zeit der Welt und dann kaum Zeit. :D
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Umbra am Mo Sep 08 2014, 03:12

Heyho! Winke

Ich bekunde auch mal mein Interesse... Sofern es nicht zu viele Mitspieler werden, denn meiner Erfahrung nach ist mehr nicht immer besser. Wink Ich finde dein Konzept sehr interessant und für Steampunk bzw. Steamfantasy bin ich leicht zu begeistern.

Können sich die Charaktere auch nicht an ihre Namen erinnern? Wie gehst du dann mit der Namenswahl vor? Ich nehme an, es soll in der dritten Person geschrieben werden. Ohne Namen ist es schwer, etwas über "er" und "sie" hinaus zu finden.

Liebe Grüße,
Umbra

_________________
Wenn 666 die Zahl des Antichristen ist,
dann muss circa 25,806 die Wurzel allen Übels sein. Denker
Umbra
Umbra
Tiefseemonster

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6608
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 27
Wohnort : NRW
Laune : voll motiviert

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 03:24

Joa, dritte Person Präteritum ist meine bevorzugte Wahl. Was den Namen angeht, muss ich mir noch mal Gedanken machen - guter Einwand. Ich denke für das Problem kann ich aber recht einfach eine Lösung finden. Die Charaktere können sich nicht an ihre Namen erinnern aber es gibt die Möglichkeit, schon am Anfang zumindest den Namen herauszufinden.
Wie gesagt, kann der Aspekt aber auch außen vor gelassen werden, wenn der Charakter gar kein Interesse an seiner Vergangenheit hat.
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 07:42

Habe meine Zeit irgendwie mit anderen Dingen vergeudet, deshalb sind bis jetzt nur zwei der Rassen soweit zusammengefasst. Solle jemand ein Mitglied einer dieser Rassen spielen wollen, kann ich sie natürlich noch detaillierter beschreiben aber für einen ersten Einblick, sollte es reichen. Die restlichen Rassen kommen dann später.


Gezeichnete

Einst waren sie Menschen aber durch die mächtige Magie, die während des Krieges gewirkt wurde und noch immer Auswirkungen auf die Umwelt hat, wurden sie verdreht und verändert. Die Gezeichneten sind diejenigen, die der Krieg am härtesten getroffen hat, denn sie haben verschiedenste Mutationen und Krankheiten davongetragen. Das Spektrum ist mannigfaltig aber am auffälligsten sind wohl die physischen Veränderungen, die ihnen ihren Namen gegeben haben. Von einem zusätzlichen, verkrümmten Arm, über Hörner, ausgeprägte Schneidezähne, dichtes Fell oder eine lederartige Haut ist alles dabei. Die meisten Aspekte sind animalisch und geben diesen Humanoiden ein wildes Aussehen. Sie werden deshalb verspottet und für Freaks gehalten aber die Gezeichneten wissen, dass sie von der Bestie Lortor auserwählt wurden. Sie ist ihr Gott und beschenkt das Volk schon bei ihrer Geburt mit ihrer Stärke. Sie sind stolz auf die Mutationen und ein recht aggressives Volk, dass sich überall versucht durchzusetzen.


Ambacti

Diese weit über zwei Meter großen, muskelbepackten Menschen sind ehemalige Soldaten, die für den Krieg gezüchtet wurden. Zu Tausenden traten sie gegeneinander an, um die Befehle ihrer Herren auszuführen und die tagelangen Kämpfe zu überstehen. Nach dem letzten, vernichtenden magischen Schlag, der den Krieg beendete, fand sich ein Teil der Ambacti lebend auf dem zerstörten und verbrannten Boden wieder. Ihre Herren waren tot und damit waren sie von ihrer Knechtschaft befreit und waren nicht mehr an Befehle gebunden. Sie waren geschaffen für den Krieg und hatten bisher nichts anderes gemacht als sich gegenseitig zu bekämpfen aber anstatt weiterzukämpfen, versuchten sie sich selbst zu finden und die Welt zu entdecken. Trotz ihrer Statur, sind sie sehr sanftmütig und neugierig. Jeder Ambacti versucht einen neuen Sinn in seinem langen Leben zu finden und die Welt zu verstehen, die sie umgibt. Da sie sich nicht fortpflanzen können, hat ihre Anzahl stets abgenommen aber noch immer gibt es so viele von ihnen, dass sie fast überall anzutreffen sind. Sie sind Einzelgänger und jeder Ambacti trägt eine Rune auf der Stirn, die ihrem ehemaligen Herren die Kontrolle erlaubt hat. Viele haben diese Stelle verbrannt, zerkratzt oder anderweitig unkenntlich gemacht, um ihre Freiheit zu symbolisieren.


Favilla

Sie werden auch Aschemenschen genannt, da sie erst nach dem Krieg aufgetaucht sind und es heißt, dass sie aus der Asche und dem Feuer des Krieges in Verbindung mit der alles verschlingenden Magie entstanden sind, die damals die Landstriche verwüstet hat. Nachdem der Krieg beendet war und die Welt sich zu erholen anfing, waren sie auf einmal da, als hätte es sie schon immer gegeben. Bis heute weiß Niemand - nicht einmal die Favilla selbst - wo genau ihr Ursprung liegt. Sie sind kleine - maximal 1,50 m - große Humanoide mit schwarzer, verbrannt aussehender Haut, unter der ein Feuer zu glühen scheint. Ihre Augen leuchten wie glühende Kohlen und in langen, regelmäßigen Abständen durchfährt den Körper eines Favilla ein Puls, der sich rot glühend, ähnlich wie Adern, durch den Körper frisst. Sie sind Wesen der Magie und haben von Geburt an eine Affinität für Magie in jeglicher Form - vor allem aber mit dem wilden und unberechenbaren Feuer, dass sie selbst zu beherrschen scheint. Obwohl in ihrer Brust ein magisches Feuer brennt, dass erst erlöscht wenn sie sterben, ist ihre verbrannte Haut erstaunlich kühl. Sie sind überaus charismatisch und besetzen in der neuen Welt viele einflussreiche und mächtige Positionen.


Gilryn

Die Gilryn sind in vielen Punkten das genaue Gegenteil der Favilla. Sie sind ein uraltes Volk, dass wie Maden im Fleisch, in dem Untergrund der Welt leben und dort den Krieg, der die Oberfläche verwüstete, fast unbeschadet überstanden haben. Sie sind Meisterschmiede und stellen alles, was mit Metallen und Edelsteinen zu tun hat, in absoluter Perfektion her. Doch ihre Liebe zu dem Wertvollen, das sie dem Erdboden entreißen können, geht weit über die Verarbeitung hinaus. Sie leben in vielerlei Hinsicht davon und damit. Jeder Gilryn geht sehr früh in seinem Leben eine Metamorphose[1] mit einem bestimmten Metall, Stein oder Edelstein ein. Diese Entscheidung verfolgt ihn sein ganzes Leben und verändert ihn auf vielerlei Hinsicht, denn dieser Stein, Edelstein oder das Metall wird ein Teil von ihm und er wird es benötigen um weiterzuleben. Der Körper der ältesten, mächtigsten und einflussreichsten Gilryn besteht zum Großteil aus Diamanten, Saphiren oder Gold, während die einfachen Bürger meist aus einfachen Gesteinen bestehen. Der Körper der Gilryn ist ihr Statussymbol. An der Oberfläche findet man sie nur selten, denn um am Leben zu bleiben, müssen sie regelmäßig den Rohstoff oder Stein aus dem sie bestehen, in sich aufnehmen. Aufgrund ihrer Körper, waren sie oft Opfer von Angriffen, was sie in den Jahrhunderten paranoid und vorsichtig hat werden lassen. Sie sind Eigenbrötler und Fremden gegenüber oft misstrauisch. Hat man aber das Vertrauen eines Gilryn gewonnen, kann man sich sicher sein, einen echten Freund gefunden zu haben. Ihre Lebensdauer ist quasi unbegrenzt aber mit der Zeit wird es immer schwieriger die benötigten Mengen an - vor allem edlen - Metallen heranzuschaffen.



[1]Die Gesteinsmetamorphose ist die Umwandlung der mineralogischen Zusammensetzung eines Gesteins durch geänderte Temperatur- und/oder Druckbedingungen.


Zuletzt von Thorgrimm am Di Sep 09 2014, 06:03 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet (Grund : Zwei Rassen dazugeschrieben.)
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Elli am Mo Sep 08 2014, 09:09

Hi Thorgrimm,

ich melde auch mal mein Interesse an.
Das Konzept klingt gut. :-)

_________________
 Ugly 

Melinda, Patrick und Salvatore stehen Ihnen jederzeit unter dieser Adresse zur Verfügung!
Elli
Elli
Piratenpinguin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 33
Wohnort : Westerwald
Laune : Thehehe

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Mini Drachin am Mo Sep 08 2014, 10:20

hört sich prinzipiell sehr interessant an, aber da ich vor habe demnächst (spätestens in einem Monat) eine eigene Gruppe zu eröffnen glaube ich nicht, dass ich Zeit finden werde ;)

Wenn bei meiner Gruppe das interesse fehlt, wäre es möglich auch später dazu zu kommen?

_________________
U n3v3r 2 o1d 4 th15 sh17 l177l3 K1d.
Mini Drachin
Mini Drachin
Mini die Drachin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1516
Anmeldedatum : 26.03.14
Wohnort : Daheim
Laune : unverschämt fröhlich

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Darnamur am Mo Sep 08 2014, 15:42

Huhu Throgrimm,

hätte mal ein paar Fragen:

Wie wird das dann mit den Persönlichkeiten unserer Charaktere geregelt? Wenn sie alles vergessen haben, meine ich. Können wir dann "Grundinstinkte" und Dinge, die einfach aus Gewohnheit gemacht werden übernehmen? Oder wie soll das gehandhabt werden?

Was das Erforschen betrifft: Wenn du dir so eine "freie Spielwelt" zutraust, dann glaube ich dir das gerne. Habe ja schon ein bisschen mit dir geschrieben. Die Frage ist, wie genau du dir das vorstellst? Gewisse Anreize etc. sollten dann schon gegeben sein, dass man auch einen vernünftigen Grund dafür hat. Das mit der Vergangenheit ist zum Beispiel natürlich interessant. Also ich trage wirklich gerne mit meinen Charakteren dazu bei die Handlung kreativer zu gestalten und ergreife auch gerne Eigenintiative, aber es müsste halt auch so eine Art "Knochen" vorhanden sein, denn du uns dann vorwirfst (oder subtil einstreust). Ansonsten entwickelt sich das Ganze eventuell genauso wie bei Behind the Mirror und das war nicht sehr schön Slash

@Thorgrimm schrieb:Die Welt, in die ihr mit euren Charakteren eintretet, wird gefährlich, unfreundlich und im schlimmsten Falle tödlich sein.

Hmm...ich würde dir da dann einfach mal vertrauen...vorsichtshalber würde ich es dann nicht, wie mit Randolph machen- denke ich.^^

Ansonsten noch eine allgemeine Frage: Wie lang liegt dieser Krieg denn mittlerweile schon zurück?

Was ich noch sagen wollte...ich hätte grundsätzlich erstmal Interesse ^^
Darnamur
Darnamur
Jünger des Pinguins

Männlich Anzahl der Beiträge : 3442
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 24
Laune : katastrophal destruktiv

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Skorm am Mo Sep 08 2014, 18:32

Ich find die Idee ziemlich gut und würde gerne mitmachen... ABER ich bin eigentlich schon ausgelastet. Sad Also eine Absage von mir.

_________________
"My darling, let me tell you a secret: devils don't love." (Brimstone Angels)
Skorm
Skorm

Männlich Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 17.07.14
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Mo Sep 08 2014, 23:38

Freut mich, dass der Runde doch einiges Interesse entgegengebracht wird! :) Ich denke, da bisher Fünf Leute Interesse haben und ich mit einem eventuell Sechsten im Kontakt bin, kann die Runde auf jeden Fall Zustande kommen. Ich denke eine Teilnahme ab 16 wäre hier ebenfalls angebracht, da ich - sollte sich so eine Situation ergeben - nicht unbedingt zimperlich mit Beschreibungen bin.


@Mini Drachin schrieb:Wenn bei meiner Gruppe das interesse fehlt, wäre es möglich auch später dazu zu kommen?

Normalerweise habe ich kein Problem damit, auch später Charaktere ins Spiel zu bringen. Hier wird das aufgrund des Plots etwas schwieriger aber ich werde mir was einfallen lassen und würde mich freuen, wenn du dann Zeit hast. :)

@Skorm schrieb:Ich find die Idee ziemlich gut und würde gerne mitmachen... ABER ich bin eigentlich schon ausgelastet. Sad Also eine Absage von mir.

Sehr Schade, denn Platz wäre noch frei. Vielleicht überlegst du es dir nochmal. :D

@Darnamur schrieb:Wie wird das dann mit den Persönlichkeiten unserer Charaktere geregelt? Wenn sie alles vergessen haben, meine ich. Können wir dann "Grundinstinkte" und Dinge, die einfach aus Gewohnheit gemacht werden übernehmen? Oder wie soll das gehandhabt werden?

Die Persönlichkeit eines Menschen ist ja nicht an seine Erinnerungen gebunden. Ich denke, ihr könnt den Charakter soweit ganz normal erstellen. Der Charakter verhält sich auch normal, kann sich dann aber vielleicht nicht an den Grund für sein Verhalten erinnern. Dinge die schon in einen übergegangen sind - wenn man zum Beispiel 20 Jahre lang Holz gehackt hat - werden auch einfach soweit verankert sein, dass man sich daran erinnern wird und weiß, dass man Holz hacken kann - und zwar echt gut. Das gleiche gilt für bestimmte Gewohnheiten oder Instinkte. Wenn der Charakter paranoid ist, dann wird er es auch nach dem Gedächtnisverlust sein, ohne den Grund dafür zu wissen, der vielleicht in seiner Vergangenheit liegt. Ich denke auch an bestimmte Kräfte und Fähigkeiten - z.B. auch Magie - wird man sich erinnern können, da so etwas ja auch ein großer Teil der Persönlichkeit ist und einfach zum Menschen gehört.

@Darnamur schrieb:Die Frage ist, wie genau du dir das vorstellst? / es müsste halt auch so eine Art "Knochen" vorhanden sein, denn du uns dann vorwirfst

Die Motivation bzw. der metaphorische Knochen war der Grund, warum ich mir die Sache mit dem Gedächtnisverlust ausgedacht habe. Ich denke das sollte schon Anreiz dazu geben, in die Welt hinauszuziehen und herauszufinden, was passiert ist. Das ist allerdings nicht die einzige Idee in der Richtung:
Zum Einen werde ich die Hintergründe der Charaktere in die Welt einbauen, sodass diese auch einen Grund für die Reise bieten können. Da lasse ich mich überraschen und muss dann - wenn die Hintergründe fertig sind - schauen, wie viel sich daraus machen lässt.
Zum Anderen ist die Welt im Aufbruch begriffen. Die Technologie hat sich soweit entwickelt, dass Grenzen gesprengt und neue Gebiete und Orte erschlossen werden können. Es gibt Dutzende Forscher, Wissenschaftler, Künstler, Philosophen und weiß Gott was noch, die händeringend nach Freiwilligen suchen, die für sie in neue Gefilde aufbrechen und diese erkunden. Ich verspreche, wenn ihr keinen Grund findet loszuziehen, dann hetze ich euch irgendeinen reichen Schnösel auf den Hals, der euch dafür bezahlt.
Ansonsten fallen mir spontan noch einige andere Dinge ein, mit denen ich euch auf Reisen schicken könnte. Ich denke das sollte wirklich das kleinste Problem sein. :)

@Darnamur schrieb:Wie lang liegt dieser Krieg denn mittlerweile schon zurück?

Gute Frage, die ich nicht genau beantworten kann. Ich habe keine Zeitleiste erstellt aber durch den Krieg wurde fast alles zerstört. Die Überlebenden mussten sich zusammenraufen, sich erholen und langsam aber sicher eine neue Gesellschaft aufbauen. Ich denke, es wird bestimmt hunderte Jahre gedauert haben, bis sich alles wieder soweit normalisiert und sich neue Dörfer und Städte gebildet haben. Durch übriggebliebene Technologie und Information der alten Welt, wurde das ganze allerdings beschleunigt. Ich werde mich da mal informieren - im Moment kann ich da nichts genaues sagen. Sorry.



Im Laufe der Nacht reiche ich dann die restlichen Völker nach und wenn sonst noch Fragen sind: Immer her damit, ich habe genug Zeit. :D
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Di Sep 09 2014, 06:07

So, zwei weitere Völker habe ich kurz zusammengefasst in den alten Beitrag geschrieben. Ich denke das sollte für den Anfang reichen, damit sich jemand entscheiden kann, ob er ein Mitglied eines der Völker spielen möchte. Bin wie immer für weitere Fragen offen und kann auch gerne noch mehr Infos rausgeben aber ich glaube, es würde mehr Spaß machen, genaueres selbst rauszufinden bzw. die anderen Völker der Welt selbst zu entdecken.
Zu den Menschen schreibe ich auch noch was aber das wird ein eigener Beitrag.

_________________
An karanir thanagor
Mor ok angalor
Mor ok gorum
Pala ah'm ravali ah'm
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Umbra am Di Sep 09 2014, 07:39

Fünf bis sechs Spieler sind doch eine schöne Gruppengröße. Smile Ich denke, ich warte noch etwas auf deine Beschreibung der Menschen, bevor ich wirklich mit dem Schreiben des Hintergrunds anfange, doch mein Charakterkonzept beinhaltet bereits, dass sie wohl eine menschliche Frau wird.

Darf ich fragen, was du unter übermächtigen Fähigkeiten verstehst? Keine Sorge, ich will nun keinen Charakter erstellen, der auf einer Stufe mit einem Pathfinder Level 15-Charakter steht, um es mal überspitzt zu formulieren, aber jeder kann da ja eine andere Definition haben. ;)

_________________
Wenn 666 die Zahl des Antichristen ist,
dann muss circa 25,806 die Wurzel allen Übels sein. Denker
Umbra
Umbra
Tiefseemonster

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6608
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 27
Wohnort : NRW
Laune : voll motiviert

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Gast am Di Sep 09 2014, 11:27

.


Zuletzt von Baricos am Do Sep 11 2014, 12:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Elli am Di Sep 09 2014, 11:29

Ich habe ebenfalls wie Umbra vor, eine menschliche Frau zu spielen. Wink

_________________
 Ugly 

Melinda, Patrick und Salvatore stehen Ihnen jederzeit unter dieser Adresse zur Verfügung!
Elli
Elli
Piratenpinguin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3702
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 33
Wohnort : Westerwald
Laune : Thehehe

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Leo am Di Sep 09 2014, 11:47

Es werden scheinbar viele Frauen diesmal ... ich plane ebenfalls eine menschliche Frau Ugly

Allerdings muss ich nochmal dazusagen, dass ich am Samstag für eine Woche weg sein werde, deshalb wird mein Stecki möglicherweise ein wenig auf sich warten lassen.

_________________
Määäh! schaf
Leo
Leo

Männlich Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 24
Wohnort : Hamburg
Laune : leicht versch(l)afen

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Darnamur am Di Sep 09 2014, 13:27

Hmm..ich habe eine Charakteridee. pfeif

Edit: Fragen sind erstmal geklärt, danke
Darnamur
Darnamur
Jünger des Pinguins

Männlich Anzahl der Beiträge : 3442
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 24
Laune : katastrophal destruktiv

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Umbra am Di Sep 09 2014, 13:29

Ohje. Darnamur hat sich Gedanken gemacht. Das kann ja nicht gut enden. Grins

_________________
Wenn 666 die Zahl des Antichristen ist,
dann muss circa 25,806 die Wurzel allen Übels sein. Denker
Umbra
Umbra
Tiefseemonster

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6608
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 27
Wohnort : NRW
Laune : voll motiviert

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Darnamur am Di Sep 09 2014, 13:39

Nicht? ^^

Wir werden sehen Reib
Darnamur
Darnamur
Jünger des Pinguins

Männlich Anzahl der Beiträge : 3442
Anmeldedatum : 04.09.12
Alter : 24
Laune : katastrophal destruktiv

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Di Sep 09 2014, 15:11

Alles klar, wie im Chat schon angekündigt würde ich an dieser Stelle auch die Suche abschließen. Sechs bis Sieben Spieler sind genug. :)
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von RosenRoterRitter am Di Sep 09 2014, 20:24

Moin Thorgrimm

Interesse besteht auf jeden Fall. Allerdings habe ich Schule und könnte nur nachmittags posten :D
Wenn das trotzdem in Ordnung geht, auf jeden dabei.
RosenRoterRitter
RosenRoterRitter

Männlich Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 25
Wohnort : -
Laune : Richtig wundertollig

Nach oben Nach unten

Auf den Spuren des Vergessenen Empty Re: Auf den Spuren des Vergessenen

Beitrag von Thorgrimm am Do Sep 18 2014, 05:50

Habe jetzt erst gesehen, dass du noch mitmachen möchtest. Da ein Spieler ausgestiegen ist und ein anderer erst später einsteigt, hätte ich kein Problem damit, wenn du noch mitmachst. ^^ Kannst mit deine Charakteridee ja mal per PM schreiben und wenn du Fragen hast: Immer her damit. ;)
Thorgrimm
Thorgrimm

Männlich Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 20.02.14
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten