Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» [OoC] Versammlungshalle
von Netade Gestern um 19:09

» Episode 3: Unbekanntes Land
von Netade So Nov 28 2021, 18:55

» Assassin's Creed
von Umbra So Nov 21 2021, 07:14

» Auf der suche nach Bildern mit kleinen Steinchen...
von liveoo So Okt 03 2021, 19:07

» Kryptowährungen - Erfahrungen?
von liveoo So Okt 03 2021, 19:06

» FAR: Lone Sails
von liveoo Do Sep 30 2021, 15:38

» Karten für den Geburtstag
von liveoo Do Sep 30 2021, 15:37

» [Charaktere] Gildenmitglieder
von Jad Do Aug 19 2021, 11:53

» Der seinen Namen nennt...
von Hikari Mi Aug 18 2021, 11:50

» Brettspiele!
von Seal Do Aug 05 2021, 18:50

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Thorgrimm
Dragonborn EmptyDragonborn Wahl_k10Dragonborn Empty 
Netade
Dragonborn EmptyDragonborn Wahl_k10Dragonborn Empty 

Neu hier?

Hier findest du wichtige Infos, um den Einstieg ins Forum zu erleichtern:

Die Forenregeln – Nicht nur wichtig für ein harmonisches Forenleben, sondern auch hilfreich für einen guten Einstieg.

Der Supportbereich – Hier kannst du dich (auch ungeingeloggt) melden, solltest du Fragen oder Probleme haben.

Das Team – Hier erfährst du, an wen du dich wenden kannst, solltest du spezielle Fragen haben. Natürlich helfen dir sicher alle Federweltler weiter, sollte etwas unklar sein.

Forums- und Beitragsfunktionen – Wie schreibe ich einen Forenbeitrag? Wie eröffne ich ein neues Thema? Wie kann ich meinen Text formatieren und welche anderen Funktionen bietet der Beitragseditor? Wie funktioniert die Chatbox? Hier findest du Antworten.

RPGs – Hier erfährst du, wie der Einstieg in und die Neueröffnung von Runden funktioniert.


Dragonborn

2 verfasser

Nach unten

Dragonborn Empty Dragonborn

Beitrag von Quinn So Okt 18 2020, 19:16

Diese Welt ist grausam. Roh unterdrücken die Legionäre des Kaisers zusammen mit den Hochelfen die Völker von Himmelsrand und den anderen Provinzen von Tamriel. Und genauso blutig wehren sich die Rebellen gegen die Tyrannen. Überall herrschen Chaos und Unruhe, kein Volk ist mehr sicher. Noch dazu sind die längst vergessenen Drachen zurückgekehrt. Werden diese riesigen Ungeheuer den Untergang der Welt besiegeln? Alte Legenden der Nord berichten von außergewöhnlichen Helden. Mächtige Recken, die Drachen töteten und ihre Macht in sich aufnahmen. Diese Helden, mit den verinnerlichten Kräften von Drachen, wurden "Drachenblut" genannt. Solch einen Helden braucht diese Welt jetzt, um die Drachen zu bezwingen und mit ihrer Stärke die Länder wieder zu befrieden.

Doch seit über hundert Jahren wurde kein Drachenblut mehr gesehen. Die Bürger Himmelsrands sind auf sich allein gestellt.

Oder vielleicht doch nicht?

_________________
Woe To All Who Stop At The Horizon.
~ Nightwish - Sagan ~
Quinn
Quinn

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 25
Wohnort : Berge
Laune : megalomanisch

Nach oben Nach unten

Dragonborn Empty Re: Dragonborn

Beitrag von Dorian Mo Nov 09 2020, 21:01

Sinthoras erwachte mit einem heftigen Kater. Sein Kopf drohte unter dem ständigen Pochen zu zerspringen, sein Magen rebellierte und auch sonst fühlte er sich einfach nur elend. Es dauerte eine Weile, in der er einfach nur da lag und versuchte, möglichst ruhig und gleichmäßig zu atmen, bevor er es wagte, die Augen aufzuschlagen. Überrascht stellte er fest, dass ihn das Licht nicht so sehr blendete, wie er erwartet hatte - und das obwohl er hätte schwören können, dass es inzwischen bestimmt nach Mittag sein musste. Vorsichtig drehte er den Kopf um seine Umgebung zu mustern, was er jedoch sofort wieder bereute.
Er ließ ein paar weitere Momente verstreichen, bis er einen weiteren Versuch wagte. Tatsächlich gelang ihm dieser etwas besser. Und so langsam realisierte er nun auch wieder, warum ihn das Licht nicht blendete. Er befand sich nicht in seinem Bett in seinem Zuhause in Windhelm, sondern in der geheimen Zisterne der Zersplitterten Flasche, einer zwielichtigen Kneipe im Untergrund von Rifton. Das wenige Licht, dass durch die Öffnung in der Decke drang, machte es unmöglich, die Tageszeit genauer zu bestimmen. Immerhin - so glaubte er zu erkennen - stand noch die Sonne am Himmel. Er hatte also zumindest keinen ganzen Tag verschlafen.
Er bleib noch eine ganze Weile liegen, in der Hoffnung, sein Magen würde sich etwas beruhigen, bevor er sich widerwillig aus dem Bett quälte. Eine Handvoll kaltem Wasser in seinem Gesicht und Nacken half zwar nicht gegen den Kater, belebte aber immerhin seine Lebensgeister ein wenig. Nachdem er sich ein dunkelbraunes Stoffhemd übergestreift und eine ebenso dunkle Lederhose angezogen hatte, fühlte er sich auch endlich körperlich und geistig bereit, sich wieder zu seinen Kameraden in die Zersplitterte Flasche zu gesellen.

_________________
>> Hier könnte Ihre Werbung stehen! <<
Dorian
Dorian

Männlich Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 10.10.20
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten